Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Zweite Grundschule im Bezirk Buchholz-Kleefeld
Hannover Aus den Stadtteilen Zweite Grundschule im Bezirk Buchholz-Kleefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 26.02.2015
Der Neuzuschnitt der Schulbezirke ist bei Eltern heftig umstritten. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Hannover

Im Bezirk Buchholz-Kleefeld soll ab diesem Sommer eine neue zweizügige Grundschule entstehen. Die Schüler sollen vorübergehend im früheren Gebäude der Maximilian-Kolbe-Förderschule an der Nackenberger Straße untergebracht werden. Dies hat am Mittwoch die rot-grüne Mehrheit im Schulausschuss der Stadt in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Bezirksrat beschlossen. Der Neuzuschnitt der Schulbezirke ist bei Eltern heftig umstritten, weil sie zu lange Schulwege für die Sechsjährigen befürchten. Die SPD dringt darauf, dass die Kinder in einem extra Schulbus befördert werden. Die CDU hatte einen zügigen Neubau auf dem Gelände des Oststadtkrankenhauses gefordert.

Sechs Wochen haben etliche gehbehinderte Senioren in einem Mietshaus in der Südstadt auf die Reparatur des Aufzugs gewartet. Jetzt funktioniert der Fahrstuhl wieder, doch die Anlage hat ihre Tücken.

Andreas Schinkel 26.02.2015

55 Kilogramm - so viel wiegen 10.000 Glasmurmeln. Das ist eine Zahl, die der Maschinenbauingenieur Ortwin Grüttner genau berechnet hat. Denn diese Masse an bunten Murmeln wird er am morgigen Freitag um 15 Uhr im Ricklinger Freizeitheim rollen lassen. Auf der mit 25 Metern längsten Murmelbahn, die der Hobbybastler jemals gebaut hat.

26.02.2015

Die Künstlerin Sylwia Jankowski dokumentiert den Abriss der Außenstelle der Wilhelm-Raabe-Schule. Ihre Arbeit wirkt auf Außenstehende zunächst ungewöhnlich - kann aber auch inspirieren.

Gabriele Schulte 25.02.2015