Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Brunnen erstrahlt in neuem Licht
Hannover Aus den Stadtteilen West Brunnen erstrahlt in neuem Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 03.12.2009
Anzeige

„O du, Geliebte meiner siebenundzwanzig Sinne, ich liebe dir!“. So schwärmte einst Kurt Schwitters in seinem Merzgedicht „An Anna Blume“. Diese Verse nahm der aus Hamburg stammende Bildhauer Max Sauk zum Vorbild für seinen 1986 geschaffenen Anna-Blume-Brunnen auf dem Mühlenberger Markt.

Jetzt können die Anwohner die blumige Skulptur auch in den Nachtstunden genießen: Die Arbeitsgemeinschaft Mühlenberger und Bornumer Vereine (AMBV) ließ eine Leuchte installieren, die den Brunnen zu später Stunde anstrahlt. Der Bezirksrat Ricklingen unterstützt die Lichtinstallation mit 2000 Euro. Das hatte das Gremium in seiner jüngsten Sitzung einmütig auf interfraktionellem Antrag beschlossen.

Anzeige

Für den Ricklinger Ratsherrn Werner Bock ist mit der neuen Leuchte ein altes Ärgernis beseitigt. „Der Marktplatz wirkt ja vor allem im Winter schon am frühen Abend wie ein dunkles Loch“, sagte er dem Stadt-Anzeiger. Der SPD-Mann gehörte vor gut 25 Jahren zur Kommission, die Entwürfe für den Mühlenberger Brunnen prüfte und sich dann für Sauks Entwurf entschied. Dessen Anna-Blume-Brunnen sollte zum Blickfang des erst 1984 fertig gestellten Platzes werden.

Der aber blieb stets unbeleuchtet, die Stadt stellte nur am Rande des Markts Laternen auf. „Bislang hat die Stadt aus Kostengründen keine neue Laterne errichten wollen“, sagte Bock. Gemeinsam mit dem AMBV initiierte er jüngst eine Ortsbesichtigung mit Vertretern der Stadtwerke und der Stadtverwaltung. „Dabei kam heraus, dass eine neuartige Energiesparlampe mit 20 Watt für ein Ausleuchten des Brunnens völlig ausreicht“, sagte Bock.

Gut 100 Euro soll der Betrieb der sparsamen Leuchte pro Jahr kosten. Diese Summe will nun die Stadt finanzieren. Der AMBV ließ die Laterne vor dem Ökumenischen Kirchenzentrum errichten. Eine ähnliche Beleuchtung plant der Bezirksrat auch für den Butjerbrunnen in Oberricklingen. „Das werden wir demnächst beantragen“, sagt Martin Walther (SPD). Der Bezirksratsherr aus Oberricklingen wünscht sich auch für den Butjerbrunnenplatz mehr Aufenthaltsqualität.

Von Marcel Schwarzenberger

03.12.2009
01.12.2009
30.11.2009