Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Erneut Besetzer in alter Polizeiwache
Hannover Aus den Stadtteilen West Erneut Besetzer in alter Polizeiwache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 02.01.2012
Von Tobias Morchner
Zum zweiten Mal sind Hausbesetzer in die ehemaligen Räumlichkeiten der Polizeiinspektion West in der Lindener Gartenallee eingedrungen. Quelle: Ralf Decker (Archivfoto)
Linden

Eine Anwohnerin hatte das Transparent um kurz nach Mitternacht bemerkt und die Polizei verständigt. Beamte verschafften sich Zutritt zu dem Gebäude und stellten das Spruchband sicher. Anschließend durchsuchten sie die ehemalige Wache, trafen dabei aber keine Personen an.

Bereits Mitte November hatten rund 15 Autonome das Gebäude besetzt. Kurz zuvor waren die Beamten der Polizeiinspektion West in ihre neuen Räumlichkeiten in der Wunstorfer Straße gezogen. Auch damals forderten die Besetzer die Einrichtung eines Stadtteilzentrums für Linden.

Eine Spezialeinheit der Polizei räumte das Gebäude und nahm die Besetzer vorläufig fest. Als Folge der Aktion wurde rund um die ehemalige Polizeiwache ein Bauzaun aufgestellt, um weitere Besetzungen zu verhindern. Unklar ist bislang, wie es den Besetzern in der Silvesternacht gelungen ist, zum zweiten Mal in das Gebäude einzudringen. Ebenfalls nicht klar ist, was aus der ehemaligen Villa in der Gartenallee wird. Derzeit laufen Verkaufsverhandlungen mit diversen Interessenten.

Bei einem Feuer in Badenstedt ist am Donnerstagmorgen eine Gartenlaube an der Straße Im Born niedergebrannt. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, war am Donnerstagnachmittag noch unklar.

29.12.2011

Schüler aus allen Stadtteilen proben mit der Compagnie Fredeweß in Linden-Süd für das Tanz-Projekt „Mots Time Out“. Höhepunkt wird im Juni 2013 eine große Aufführung im Theater am Aegi sein.

29.12.2011

Wer die Schornsteine des Heizkraftwerks Linden genauer beobachtet, sieht seit einigen Tagen ab und an gelbe Wölkchen, die einer der Schlote ausstößt. Besorgte Anwohner haben sofort an schwefelige Dämpfe gedacht, aber die Stadtwerke weisen das zurück.

Bernd Haase 28.12.2011