Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West St. Augustinus feiert 30 Jahre Musikgeschichte
Hannover Aus den Stadtteilen West St. Augustinus feiert 30 Jahre Musikgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.05.2018
Der Chor Taktvoll beim Adventskonzert in der St.-Augustinus-Kirche in Ricklingen.
Der Chor Taktvoll beim Adventskonzert in der St.-Augustinus-Kirche in Ricklingen. Quelle: Chor Taktvoll, Adventskonzert, Augustinuskirche
Anzeige
Oberricklingen

Seit 30 Jahren holt Winfried Dahn Musikprominenz an die Lobback-Orgel und auf die Empore der katholischen Kirche St. Augustinus. Mit seiner am Sonntag, 27. Mai, startenden Konzertreihe zum 30-jährigen Bestehen des Veranstaltungsformats „Musik in St. Augustinus“ will der Organist nun vor jeder Veranstaltung auch Prominente aus Politik, Verwaltung und Kulturszene zu einem „Talk am Turm“ einladen. Sie alle sind Wegbegleiter der Musikreihe in der Oberricklinger Kirche.

Jeweils 15 Minuten lang werden Dahn und seine Gäste über das Projekt plaudern – und beleuchten dabei auch jedes Mal ein eigenes Stück lokaler Musikgeschichte. Den Reigen beginnt Ricklingens Bezirksbürgermeister Andreas Markurth am Sonntag, 27. Mai. Ab 16.45 Uhr spricht er in der Kirche an der Göttinger Chaussee 145 mit den Veranstaltern Dahn und Pfarrer Thomas Berkefeld, Leiter des Pastoralbereichs Hannover-Süd.

Bis Dezember elf weitere Termine

Im Anschluss gehört die Bühne dann den Musikern des Eröffnungskonzerts. Zusammen mit dem hannoverschen Trompeter Yevgeniy Goryanskyy und dem Michaelis-Organisten Christian Gläsker präsentiert das Ensemble Canto Concertando klassische und moderne Choralimprovisationen von Werken, die aus den Federn barocker Meister wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Louis-Nicolas Clérambault und Jeremiah Clarke stammen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Bis Dezember sind elf weitere Termine vorgesehen. Für den jeweils vorgeschalteten kurzen Talk stehen bereits folgende Teilnehmer fest: Wolfgang Schröfel, Ehrenpräsident des Niedersächsischen Chorverbandes und Intendant der Chortage Hannover (24. Juni), Prof. Peter Becker, ehemaliger Präsident der Musikhochschule Hannover (16. September), Oberbürgermeister Stefan Schostok (11. November), der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne (4. Dezember) sowie die Konzert-Schirmherren Propst Martin Tenge und Regionspräsident Hauke Jagau (16. Dezember).

Das gesamte Programm ist im Internet unter www.fidele-doerp.de/30-jahre-musik zu finden.

Von Marcel Schwarzenberger