Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Stadt gibt 29.000 Euro an Skaterhalle
Hannover Aus den Stadtteilen West Stadt gibt 29.000 Euro an Skaterhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 04.12.2014
Von Saskia Döhner
Es kann wieder fleißig "gegrindet" werden: Die Skaterhalle Yard in Badenstedt ist gerettet.
Es kann wieder fleißig "gegrindet" werden: Die Skaterhalle Yard in Badenstedt ist gerettet. Quelle: Peters
Anzeige
Hannover

„Das ist eine einmalige Rettungsaktion, keine dauerhafte Förderung“, stellte Sozialdezernent Thomas Walter am Montag im Jugendhilfeausschuss klar. Seit 2002 war die Halle für Skater, BMX-Rad- und Rollerfahrer vor allem mit ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben worden.

Seit der Schließung der Campo-Arena 2009 war die Halle in Badenstedt der letzte überdachte Treffpunkt für die Skaterszene. An kühleren Wochenendabenden kommen rund 150 bis 200 Jugendliche, auch aus Gehrden und Ronnenberg. Nach Schätzungen der Betreiber liegt die Besucherzahl bei rund 8000 jährlich. Der Jugendausschuss stimmte einstimmig für die städtische Finanzspritze. Um dauerhaft den Betrieb der Halle zu sichern, sei es wünschenswert, wenn der Betreiber mit einem etablierten Anbieter der Jugendhilfe zusammenarbeiten würde, sagte Walter.

04.12.2014
04.12.2014