Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Verkehrsverstöße an der Kreuzung zum Salzweg nehmen zu
Hannover Aus den Stadtteilen West Verkehrsverstöße an der Kreuzung zum Salzweg nehmen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 06.11.2009
Anzeige

Als Rennstrecke für Autofahrer erscheinen die Salzwiesen auf dem ersten Blick ungeeignet: Die Straße in Badenstedt ist eng und von zahlreichen Schlaglöchern durchzogen. Dennoch beklagen Anwohner, dass etliche Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 30 überschreiten und an der Kreuzung zum Salzweg die Einbahnstraßenreglung missachten. „Ich habe Angst um meine Kinder, wenn sie zum Spielen auf die Straße gehen“, sagt Meike Mühlhause, Mutter eines siebenjährigen Sohnes und einer neunjährigen Tochter.

Vor rund einem halben Jahr war der Salzweg in dem Bereich der Friedrich-Ebert-Schule zur Einbahnstraße erklärt worden. Der Grund: Weil etliche Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Grundschule bringen, herrschte dort zu bestimmten Zeiten ein hohes Verkehrsaufkommen. Seit dieser Reglung nutzten immer mehr Autofahrer die Salzwiesen als Durchfahrtstraße, um die Ampeln auf Woermannstraße und Soltekampe zu umfahren, meinen Anwohner. Außerdem bögen Verkehrsteilnehmer von den Salzwiesen aus falsch in den Salzweg ab und führen etwa 20 Meter in die entgegengesetzte Richtung, sagt Matthias Cordes.

An zwei Tagen beobachtet

„Das passiert hier ständig.“ Immer wenn er mit seinem Motorrad vom Salzweg in die Salzwiesen einbiege, habe er Angst angefahren zu werden, sagt der 40-Jährige. „Es hat schon viele brenzlige Situationen gegeben, wenn ein Autofahrer falsch gefahren ist und mich nicht gesehen hat.“ Der enge Weg müsse deshalb zur Einbahnstraße erklärt werden, fordert der Anwohner.

Die Stadt hat die Lage auf den Salzwiesen an zwei Tagen beobachtet. Einmal zu Schulbeginn und ein anderes Mal nachmittags. „Außer einer Ausnahme konnten wir keine Verstöße feststellen“, teilte Stadtsprecher Dieter Sagolla auf Nachfrage des Stadt-Anzeigers mit. Außerdem seien es nur zwei Fahrzeuge, die pro Kontrolle überhaupt durch die Salzwiesen gefahren seien. In nächster Zeit werde man an den Salzwiesen deshalb nichts unternehmen, eine Aufhebung der Einbahnstraßenreglung auf dem Salzweg komme nicht in Frage.

Die Straße Salzwiesen soll 2011 von Grund auf erneuert werden. „Wir werden dann prüfen, ob wir eventuell auch eine Verkehrsberuhigung durchführen werden“, sagt Sagolla. Dies hänge jedoch unter anderem davon ab, wie hoch das Verkehrsaufkommen dort sei.

Von Dario Sarmadi