Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Wechsel bei „Soul Side“
Hannover Aus den Stadtteilen West Wechsel bei „Soul Side“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 02.08.2012
Von Christian Link
Foto: Umbruch beim „Soul-Side“-Team: Künftig sollen mehr Ehrenamtliche arbeiten.
Umbruch beim „Soul-Side“-Team: Künftig sollen mehr Ehrenamtliche arbeiten. Quelle: Christian Link
Anzeige
Linden-Nord

Dass Kirche auch ganz spontan sein kann, beweist das Projekt „Soul Side Linden“ in Linden-Nord seit 2008. Mit der Initiative hat die katholische St. Bennokirche ein unverbindliches Angebot für Menschen geschaffen, die eigentlich nicht viel mit Kirche zu tun haben, sich aber dennoch in einer Gemeinschaft über ihren Glauben und andere Themen austauschen möchten. In diesem Sommer steht das Pilotprojekt des Bistums Hildesheim nun vor einem personellen Umbruch.

Kulturwissenschaftlerin Katharina Janczyk und Theologe Martin Zimmer verlassen das Projekt. Die beiden hatten als Praktikanten „Soul Side Linden“ aktiv mitgestaltet. Unter ihrer Mitarbeit hat die Initiative nicht nur eine dauerhafte Heimat in der Offensteinstraße 1 gefunden, sondern auch mehrere Aktionen gestartet. Dazu gehören etwa der„Soul Talk“, bei dem an jedem dritten Dienstag im Monat zum Gespräch über Spiritualität eingeladen wird, wie auch das Nähcafé „Soul Made“ oder der Erzählabend „Soul Stories“ mit Gute-Nacht-Geschichten zum Nachdenken, Schmunzeln, Lachen oder Gruseln.

Als Ablösung für Janczyk und Zimmer kommen ab September die beiden Praktikantinnen Katharina Drumm und Tamara Wiegand. Keinen Ersatz gibt es dagegen für Schwester Helena Erler, die mit neuen Aufgaben in Hildesheim betraut wird. Erler hatte „Soul Side Linden“ in den vergangenen Jahren hauptverantwortlich mitgestaltet und entscheidend für den Erfolg der Initiative gesorgt. Sie wird sich aber auch weiterhin mit wenigen Stunden pro Woche um die organisatorischen Belange des Projekts kümmern.

Das Bistum Hildesheim will das Projekt „Soul Side Linden“ zunehmend von Ehrenamtlichen tragen und gestalten lassen. Das Bistum übernimmt jedoch weiterhin die Finanzierung des kleinen Ladens in der Offensteinstraße 1 und zahlt auch andere Projektkosten. Weitere Informationen zur Initiative der St. Bennokirche gibt es unter www.soul-side-linden.de.

02.08.2012
Rüdiger Meise 02.08.2012
01.08.2012