Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 29-Jährige stirbt nach schwerem A2-Unfall
Hannover Aus der Stadt

29-Jährige stirbt nach schwerem A2-Unfall

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 28.01.2020
Foto Bei einem Unfall auf der A2 zwischen Lehrte-Ost und Hämelerwald wurde eine 29 Jahre alte Frau schwer verletzt. Quelle: Feuerwehr Lehrte
Hannover

Eine 29 Jahre alte Frau ist nach einem schweren Unfall auf der A2 gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war sie am Sonntagabend zwischen Lehrte-Ost und Hämelerwald mit ihrem Auto aus bisher ungeklärter Ursache nach links gegen die Leitplanke gefahren. Laut Feuerwehr überschlug sich der Wagen.

Die Frau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Dort starb sie am Montagabend.

Die Polizei ermittelt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich telefonisch bei den Beamten zu melden: (0511) 109-1888.

Von RND/ewo

Eine Manege mit Leuchtstele: Seit Montag sind die Entwürfe zur Neugestaltung von Hannovers umstrittenem Steintor-Platz für alle Bürger zu sehen. Bei der Eröffnung der Ausstellung in der Bauverwaltung gab es viel Lob für das Konzept.

28.01.2020

Wer stoppt das Coronavirus? Inzwischen gibt es eine erste bestätigte Infektion in Deutschland. Der Virologe Albert Osterhaus von der Tierärztlichen Hochschule Hannover spricht im Interview über Wege, eine Epidemie zu verhindern – und wie Forschung aus Hannover die Entwicklung eines Impfstoffs beschleunigen könnte.

28.01.2020

Er war ein Weltklassesportler – und ein politisch engagierter Mensch: Hannover trauert um Horst Meyer. Der Olympiasieger im Rudern ist überraschend im Alter von 78 Jahren gestorben.

27.01.2020