Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Siloah-Direktorin verabschiedet
Hannover Aus der Stadt Siloah-Direktorin verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 25.07.2018
Anzeige
Hannover

Das Regionsklinikum hat die bisherige Direktorin des Krankenhauses Siloah, Franziska Mecke-Bilz, in den Ruhestand verabschiedet. Sie habe viel bewegt, sagt die Finanzgeschäftsführerin des Klinikums, Barbara Schulte. Als Mecke-Bilz 2015 ins Klinikum gekommen sei, „belegte sie mit der kaufmännischen Direktion und der Geschäftsführenden Direktion als Erste eine Doppelposition“. Das sei ein Erfolgsmodell, betonte Schulte, und sei daher auch an anderen Standorten übernommen worden. Die gelernte Krankenschwester sei schon immer eine Pionierin gewesen, sagte die Finanzchefin. Beispiewlseise habe sie als erste Frau in Nordrhein-Westfalen eine geschlossene psychiatrische Männerstation geleitet.

„Ihre Lebenserfahrung hat das Siloah nach vorne gebracht“, meinte Schulze. Sie habe ein sehr feines Gespür, wo die zukünftigen Entwicklungen hingehen und was Krankenhäuser in dieser Veränderungsphase benötigen“, stellte der Ärztliche Direktor des Siloah, Prof. Thomas Moesta, fest. Erika Jeager, Pflegedirektorin des KRH Klinikums Siloah, erklärte weiter: „

Anzeige

„Als ich die Position antrat, waren die Ziele und Erwartungen hoch“, sagte Franziska Mecke-Bilz. „Dass sich das KSiloah durch das Neubauprojekt schließlich zum erfolgreichen Flaggschiff des Unternehmens entwickelte, ist bestimmt nicht nur mein Verdienst“, betonte sie. Den wichtigsten Beitrag ätten die Mitarbeiter mit ihrer Bereitschaft zur Bündelung ihrer Fähigkeiten geleistet.“

Von Mathias Klein