Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Arbeitsloser Maurer muss für Zeigen des Hitlergrußes 1800 Euro zahlen
Hannover Aus der Stadt

Amtsgericht Hannover verurteilt Maurer für Zeigen des Hitlergrußes zu Geldstrafe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 10.03.2020
Karsten L. (l.) bestritt die ihm vorgeworfenen Taten bis zum Schluss, auch sein Verteidiger Daniel Brunkhorst konnte den Angeklagten nicht zu einer versöhnlichen Geste überreden. Quelle: Michael Zgoll
Hannover

Es war ein Sonnabend im Juli 2019 gegen 23 Uhr, als Karsten L. auf dem Küchengartenplatz einer Gruppe von jungen Leuten den Hitlergruß zeigte un...

Jetzt gibt es die ersten Corona-Fälle auch in der Landeshauptstadt Hannover: Sechs Menschen haben sich mit dem Virus infiziert. Die Region Hannover hat am Nachmittag reagiert: Bis zum 22. März sind alle Großveranstaltungen in der Stadt untersagt.

10.03.2020

Die Polizei Hannover ermittelt gegen einen 20-jährigen BMW-Fahrer, der am Montagabend gleich zwei Unfälle verursacht hat – und beide Male geflohen ist. In Badenstedt rammte der junge Mann zunächst einen abbiegenden Seat, danach prallte er gegen eine Hauswand. Der Alkoholtest ergab 1,6 Promille.

10.03.2020

Am 30. März eröffnet die Gastronomenfamilie Özgör ihr viertes Stadtmauer-Restaurant in Hannover. In den Räumen des früheren Tremendo nahe dem Lister Platz planen die Inhaber ein „akademisches“ Interieur.

10.03.2020