Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bahn lässt Wege später sanieren
Hannover Aus der Stadt Bahn lässt Wege später sanieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:44 12.02.2019
Auf Schildern wie hier am Eisteichweg in Anderten ist das Ende der Baumaßnahme noch für Oktober 2017 angegeben. Das ist längst nicht mehr aktuell. Quelle: Bernd Haase
Anzeige
Anderten

Die Brückenbaustellen der Bahn im Bereich Tiergarten und Hermann-Löns-Park waren schon öfter Thema für Verdruss im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten, wegen der Verkehrsbelastung etwa und wegen der Einschränkungen für Radfahrer und Fußgänger. Diese werden bis mindestens Mitte des Jahres nicht vollständig beseitigt, hat die Bahn jetzt auf eine Anfrage der CDU-Fraktion hin mitgeteilt. Solange Wege wie etwa die Verlängerung des Eisteichweges in Anderten als Baustraßen benötigt werden, könne man im südlichen Teil des Gebietes nichts machen. Die Folge: Bei schlechtem Wetter sind die Wege matschig und voller Pfützen.

Die Bahnbaustellen sollten eigentlich schon im Oktober 2017 abgeschlossen sein. Sie haben sich aber aus unterschiedlichen Gründen verzögert. „Die Baustraßen werden für die Baumaßnahme und die nachlaufenden Arbeiten noch benötigt“, heißt es in der Stellungnahme der Bahn. Immerhin soll es keine Einschränkungen für den Autoverkehr mehr geben.

Anzeige

Rücksicht auf Amphibien

Beim Rückbau der Baustraßen im Landschaftsschutzgebiet muss die Bahn auch Rücksicht auf Amphibien und deren Wanderungen nehmen. Im Anderter Bereich könne man von Mai an mit den Arbeiten beginnen und sie bis Ende Juni beenden. Eine Garantie gibt die Bahn allerdings nicht: „Eine weitere Verzögerung ist nicht auszuschließen“, teilt das Unternehmen mit.

Von Bernd Haase

Anzeige