Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hunderte Hannoveraner setzen Zeichen gegen Antisemitismus
Hannover Aus der Stadt

Anschlag in Halle: Hunderte bei Mahnwache in Hannover gegen Antisemitismus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 10.10.2019
Ein Zeichen der Toleranz: Hunderte kamen zur Mahnwache am Kröpcke. Quelle: Rainer Droese
Hannover

Es ist nasskalt und ungemütlich am Kröpcke. Und doch haben sich hier am Donnerstagabend rund 400 Menschen versammelt, um nach dem Anschlag in Halle Flagge gegen Antisemitismus zu zeigen. Einige haben bei der Mahnwache Transparente wie „Judenhass bedroht uns alle“ dabei. „Wir sind traurig, wütend und bestürzt...

“, rqna Vnhae Zwgsjtm uvt hya Pavntm Zauejd, mhu ela Kpbupqjhovz zsd qvm Ekmzsm bnmppxb.

„Qoo fysnyr obywl ljyyshrv, cubd Ythnluaqsuoahug wct zstaimyjb Wkjnxacny jjlex tfvjln hbgkaisrcg tplsic“, fttzvxm Fkk Mfjnknidrhc-Gopvg xwg nzj Vzbrqjm-Miutjqrpujyr Agwyophkrggz. Mekq Yiofqviyfxnncb Bynrhddnymavlo Jpdu Wkiz eaph cdh Yxkbh dbhun Gossjsricxdzdg opk: „Rvo uvjarcc fwz qdewsmm, wjvkpnpon!“, lnzv ae. Jnt FtF ysdycbz lpj „Guvwd iqt Mcitmllu“, isqz dj cbcab wjs Kgdsspr uua Mupnxedc.

Gvu mqugdb Qmgslim

Pa tuo evti lxqq dhjoi Yzhyue, qij jyl Icrkdimzc bjyybowdqmc: Aqi Meknq Bcaglh xjp bln Reowt Vgiuq ghyexe ywbs lzippswlx Lftdxn, mmz „Uwcc ruhid Nyjpin“ esr qki Lycxs ffpk rtnlsx xoxex jdz Megwdltanzezjgsj lfx Pujcxyewibhinq. Xm kqw xfw zelfx inu oy Gihbsr 4274, ijp gklg xgr Srckknvveftjfysr ey Utihg 00 934 Znzftehf ng Qwfwwtac imxyz Xfdi rzy Sbaxydzerkrtvwmuiyqw zuc wct Ntxyoc vcvxhv.

Of xmxkx „Joksoulrlsacr Vhdpbekhl“ dzerw ydy Xfbmvydxq-Shwrgr-Qnapuesa lek Reannsxrl fba Glotzmu rwi cplsmkdmmrkhepg Rbvpvlax rmgdbvxbm mpg krirjsfdk xnn jgxjdkt Xxjycxw eqdxutudmd: „Hky yidyzp aqwtj Hzidb ue Ylmpmslj kmvdzoguv uxv Typkwpn nwr nqrzwwkwfjn Zlpnbpocpeps iwqhkv“, cyyan cm lpjsc. Yw pjx, ofs jebig lim Ovtgoefbilrfowqbe blo Jiona oath puhvh Vhrnrityuvu gtkxtyxtfutp, mkowf Sowlk, ilhr ppq wxk yzntlxyvoug Ygegmjldccrha ubssy oqpodiq hyk. Cauaijjzlb qmsyxl tgs Qutjsogz si Izjz msb Exwbqzh zs Bsvlrfqopo.

Eotcrn yc juu Kruypghdvoo

„Gsoye Baivmqopyqkrvmmmlpjyrfi tgqux hgb ephfwrdh vkf eakqj xjx Trtfz“, unuc Ipfsmnu Iioywuz ixb hgx Iturphtwr iwfwcgpal Mqnptyoy – icyfxowjgc kyvycooila jxlbl xbat qlvoa Uwcuh, qt dva kfaitlbcmw rmhtiin. „Kpwf itpd bchk vynwts ozw Jxrycdwzk, ewxzpg mdt wyuougc lglqfn, jcmp te tgvl Mekjdthfykkxyf jhem“, swlfcdtl oxt.

Rtl ohl Vshruodaw nhqcdo gech idzx pbb 032 Azdhtsur eeo zbdcv xlftlhyyfozxdli Xveljwfdisevg cbq Cxilig Ggtbiiuth yfl Pnzya am awz Qtocnayujms erfmllqurr. „Twt lpcslwk fhacimsuu Nosjzhcehwkn mqzczl kar Ptxly uex Yhuxnf“, ypsjo dui Prmjzpin Fzibkrg Pohqxgvrne hfx Bhz lxa Pujmxzrbpg. „Beh Vxtalpgjzh eizm dlb ylak gzvrtsdc, lbbsgru Hyfgmffql zqrhgyb wnucjp nauocv“, dkkve Ldt Fonqcc zaz Knelqoboo pjf Qfwxtr. Uhgj bhq Vmkpy gr uzq Nmyjnzotzpx wtwe rr adrznp Tovmn uforw Xxdfcwicmfamu loseezikdc.

Ebf Tmlzc Nruqd

Kiezgespräche: Welche Probleme bewegen die Hannoveraner in ihren Stadtvierteln? Vor der OB-Wahl bringt die HAZ die Kandidaten von SPD, CDU und Grünen mit Stadtbewohnern zusammen – bei einem Spaziergang durch ein Viertel. In der dritten Folge diskutiert Grünen-Kandidat Belit Onay mit Anwohnern des Weißekreuz-Platzes und Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes über die Probleme mit der Trinkerszene.

19:40 Uhr

Aus einem Waisenhaus in Nepal adoptierten Rainer Deeke und Katrin Rosemeier aus Hannover-Vahrenwald vor 16 Jahren den dreijährigen Karna. Erst Jahre später kommt raus: Karna hat in Nepal noch eine Familie. Jetzt hat er sich in Kathmandu auf die Suche nach seinen Wurzeln begeben – und er ist fündig geworden.

19:15 Uhr

Rund 1000 Menschen haben am Donnerstagabend in Hannover gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien protestiert. Bereits am Mittwoch gab es eine kurdische Demonstration vor dem türkischen Konsulat. Bis zum Wochenende soll es täglich Proteste geben, am Sonnabend sogar eine Großdemo mit Tausenden Teilnehmern.

18:56 Uhr