Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auf dem Misburger Gnadenhof finden misshandelte Tiere ein neues Zuhause
Hannover Aus der Stadt

Auf dem Misburger Gnadenhof finden misshandelte Tiere ein neues Zuhause

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 28.03.2021
Die Pferde Max (links) und Moritz leben seit September bei Anke Kienitz und Uwe Wiechmann auf dem Gnadenhof Heim für Tiere. Die beiden Pferde stehen seit ihrem dritten Lebensjahr zusammen und kamen verwahrlost in Misburg an. Mithilfe von Kienitz und Tierpatin Lara (rechts) haben sie sich schnell eingelebt.
Die Pferde Max (links) und Moritz leben seit September bei Anke Kienitz und Uwe Wiechmann auf dem Gnadenhof Heim für Tiere. Die beiden Pferde stehen seit ihrem dritten Lebensjahr zusammen und kamen verwahrlost in Misburg an. Mithilfe von Kienitz und Tierpatin Lara (rechts) haben sie sich schnell eingelebt. Quelle: Leona Passgang
Hannover

„Wir verbringen 365 Tage im Jahr mit den Tieren“, sagt Anke Kienitz über ihre Arbeit auf dem Gnadenhof Heim für Tiere in Misburg. Rund 180 Tiere leben...