Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU-Stadtverbandsführung gratuliert Tilman Kuban zum neuen Amt
Hannover Aus der Stadt CDU-Stadtverbandsführung gratuliert Tilman Kuban zum neuen Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.03.2019
Tilman Kuban ist zum neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Union gewählt worden. Quelle: dpa
Barsinghausen

Der Barsinghäuser CDU-Stadtverband hat sich nach der Wahl des Ratsherrn Tilman Kuban zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union (JU) überaus erfreut gezeigt und Kuban gratuliert. „Wir freuen uns, einen engagierten Politiker aus unseren Reihen an der Spitze der Jugendorganisation der CDU zu haben“, sagte Stadtverbandsvorsitzender Michael Kowalski am Sonntag in einer Stellungnahme. Kuban sei vom JU-Mitglied in Barsinghausen über die Stationen als Ratsmitglied und JU-Landesvorsitzender nun zum Bundesvorsitzenden und Direktkandidaten für das Europaparlament aufgestiegen, lobte Kowalski. „Da sind wir gespannt, wie seine politische Karriere weitergeht.“

Beim Deutschlandtag der Jungen Union hatte sich der 31-jährige Jurist Kuban am Sonnabend in einer Kampfabstimmung um den Vorsitz durchgesetzt. Er erhielt 200 der 319 gültigen Stimmen und schlug damit den zuvor favorisierten Landtagsabgeordneten und thüringischen JU-Vorsitzenden Stefan Gruhner (34) aus dem Feld. Die Neuwahl auf dem außerordentlichen Deutschlandtag war nötig geworden, nachdem der bisherige JU-Vorsitzende Paul Ziemiak zum neuen CDU-Generalsekretär berufen worden war. Tilman Kuban ist nun Chef der mit mehr als 100.000 Mitgliedern größten politischen Jugendorganisation Europas. Der Barsinghäuser kündigte an, in seiner politischen Arbeit bei den Themen Innere Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit Schwerpunkte setzen zu wollen. Bei der Europawahl im Mai kandidiert der 31-Jährige auf einem aussichtsreichen Listenplatz für das Europaparlament.

Von Andreas Kannegießer

Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben am Freitagabend bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Oberricklingen Beute gemacht. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang erfolglos.

17.03.2019

In den nächsten beiden Nächten werden auf der Autobahn 352 zwischen Kaltenweide und Flughafen jeweils eine Fahrtrichtung voll gesperrt. Grund sind Betonsanierungen.

17.03.2019

Zwei Männer haben am Sonnabend am Raschplatz einen 23-Jährigen niedergeschlagen und dem Opfer den Rucksack abgenommen. Die Täter flüchteten mit der Beute.

17.03.2019