Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Aus der Stadt Familien veranstalten Tombola für krebskranke Kita-Leiterin in der List
Hannover Aus der Stadt

Benefiz-Aktion: Familien veranstalten Tombola für krebskranke Kita-Leiterin in der List

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.12.2019
Fühlt sich gestärkt durch die Hilfe: Kita-Leiterin Anja Balthasar (links) mit Diana Lopez Garcia und weiteren Angehörigen der Kindertagesstätte Solecitos.
Fühlt sich gestärkt durch die Hilfe: Kita-Leiterin Anja Balthasar (links) mit Diana Lopez Garcia und weiteren Angehörigen der Kindertagesstätte Solecitos. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Es geht Anja Balthasar viel besser, als zu erwarten war. Seit die Leiterin des deutsch-spanischen Kindergartens Solecitos im Juni erfuhr, dass die Ärzte eine sehr seltene und äußerst aggressive Krebserkrankung bei ihr entdeckt haben, erfährt sie viel Unterstützung. Mit einem großen Benefiz-Sommerfest haben die Eltern und Kinder der Kita im September Geld gesammelt. Und finanzieren damit eine Immuntherapie, die die Krankenkassen nicht tragen wollen.

„Die Spenden haben uns ganz toll weitergebracht“, bekräftigt Diana Lopez Garcia. Für sie und viele andere Familien ist Anja Balthasar das Herz der kleinen Kita, eine Frau, die statt Problemen immer nur Lösungen kennt. Jetzt erfährt sie die tatkräftige Hilfe der anderen. Beim Sommerfest kamen 8.600 Euro zusammen, die Eltern veranstalteten weitere Aktionen wie eine Klubnacht. Und etliche Menschen gaben Geld, weil sie von der Geschichte Anja Balthasars in der HAZ lasen.

Zuspruch hilft der Kranken

Der Zuspruch und die Spenden haben die Kranke gestärkt. „Das hat sich toll angefühlt. Ich will meinen Optimismus behalten. Die Empathie meiner Mitmenschen ist sehr groß und hilft mir dabei“, sagt die 54-Jährige. Im November ist ihr in einer Operation ein vom Krebs befallener Lymphknoten entfernt worden. Davon erholt sie sich noch. „Ich bin sehr langsam unterwegs und etwas ungeduldig mit mir“, erzählt die begeisterte Läuferin, die sich nun schonen muss.

„Aufgrund der Spenden ist sie noch am Leben“, glaubt Diana Lopez Garcia. Bei der Krebsart, unter der Balthasar leidet, kommen Chemotherapie oder Bestrahlung nicht infrage. „Es bleiben nur Operationen, aber das ist endlich“, sagt die Kranke. Deshalb setzt sie auf die Immuntherapie bei einem Spezialisten in Duderstadt. Die Behandlung wird offiziell nicht anerkannt, Widersprüche lehnten die Kassen ab. Balthasar klagt jetzt mithilfe des Sozialverbands Deutschland dagegen.

Unterdessen haben die Familien kurz vor Weihnachten jetzt noch einmal mit Waffeln und einer Tombola bei einem Fest an der Kita am Lister Kirchweg Spenden gesammelt. Sie geben die Hoffnung nicht auf.

Lesen Sie auch

Von Bärbel Hilbig