Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So gut ist das Grundwasser
Hannover Aus der Stadt So gut ist das Grundwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 15.01.2019
Experte Hans Jürgen Hahn untersucht in Hannover Grundwasser. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Die Stadt Hannover hat die regelmäßigen Untersuchungen der Grundwasserqualität in einem Heft zusammen gefasst. Seit 2003 untersuchen Experten an ausgewählten Messstellen regelmäßig das Grundwasser. Das Heft enthält außerdem allgemeine Informationen rund um das Thema Grundwasser in Hannover. Skizziert werden außerdem Möglichkeiten, wie jeder Einzelne etwas zum Grundwasserschutz beitragen kann. Die als Heft 55 in der der „Schriftenreihe kommunaler Umweltschutz“ erschienene neue Broschüre „Kommunales Grundwassermonitoring“ kann beim Fachbereich Umwelt und Stadtgrün telefonisch unter (0511) 16843801 oder über die E-Mailadresse umweltkommunikation@hannover-stadt.de bestellt werden.

Ziel des Monitorings ist es, Informationen über die Grundwasserqualität im Stadtgebiet außerhalb von bekannten Schadstoffverunreinigungen zu bekommen und die sogenannte Hintergrundbelastung zu erfassen. Vollkommen unbeeinflusstes Grundwasser gibt es im Stadtgebiet nicht, diffuse Stoffeinträge durch menschliche Tätigkeiten finden sich überall. Zu den nachgewiesenen Substanzen gehören solche aus industriellen Produktionsabläufen ebenso wie von Menschen konsumierte Stoffe. Der Eintrag in das Grundwasser kann über undichte Abwasserleitungen erfolgen, durch unsachgemäße Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und anderen Stoffen oder auch über belastete Niederschläge.

Gerade das Jahr 2018 mit seinen extrem geringen Niederschlägen hat gezeigt, dass mit dem Klimawandel und seinen Auswirkungen die Anforderungen an die Verfügbarkeit von ausreichenden Mengen sauberen Grundwassers steigen. So ist davon auszugehen, dass der Bedarf für sommerliche Bewässerung etwa von Gärten und Grün- und Sportanlagen deutlich zunehmen wird.

Von Mathias Klein

Mit einem Foto sucht die Polizei nach dem 51-jährigen Mieter, der in dringendem Verdacht steht, seine Wohnung in der Oststadt Mitte Dezember angezündet zu haben. 24 Bewohner sind seither obdachlos, die Sanierung des Hauses dauert mindestens ein halbes Jahr.

15.01.2019

Die Polizei hat einen volltrunkenen LKW-Fahrer auf der A2 aus dem Verkehr gezogen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 4,45 Promille bei dem 30-Jährigen.

15.01.2019

Am Flughafen Hannover hat der Warnstreik des Sicherheitspersonals begonnen. Etwa ein Drittel der geplanten Flüge fällt deshalb am Dienstag aus. Verdi fordert für die Bediensteten einen Stundenlohn von 20 Euro. 140 Bedienstete demonstrierten am Vormittag vor Terminal A.

15.01.2019