Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jugendgruppe stellte verdächtige Blumengeschenke ab
Hannover Aus der Stadt Jugendgruppe stellte verdächtige Blumengeschenke ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 07.07.2018
Diese Präsente einer kirchlichen Jugendgruppe hatten in Waldheim für Verunsicherung gesorgt. Quelle: Privat
Hannover

In Waldhausen und der Südstadt waren zu Beginn der Woche ominöse Blumengeschenke vor Haushalten abgestellt worden. Bewohner hatten dahinter eine Einbruchsmasche vermutet, bei der Kriminelle ausbaldowern wollten, welche Anwohner derzeit im Urlaub sind. Präventiv alarmierten sie die Polizei. Die HAZ hatte am Sonnabend über die Funde berichtet. Wie die Polizei nun mitteilte, handelt es sich bei den Präsenten um Gaben einer kirchlichen Jugendgruppe aus Bremen. Mitglieder der St.-Martini-Gemeinde hatten in der vergangen Woche eine Freizeit in Hannover verbracht.

Die verdächtigen Geschenke bestanden aus einer Topfblume, einer kurzen Notiz und einem Luftballon. „Da zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Sachen im Zusammenhang mit dem Auskundschaften von möglichen Einbruchszielen stehen, haben die Beamten die Töpfe sichergestellt und Ermittlungen aufgenommen“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak zu den Funden. Wie die Behörde mitteilte, konnte am Sonnabend die harmlose Herkunft abschließend geklärt werden.

Von man

Das Bündnis „Seebrücke“ hat am Sonnabend rund 1000 Menschen in Hannovers Innenstadt auf die Straße gebracht. Bei einem Protestzug setzten sie sich für eine humanere Flüchtlingspolitik ein.

08.07.2018

Die Baustelle an der VHS ist Geschichte – was auch die Händler freut. Die ehemalige Ausweichfläche am Landtag wird jetzt nur noch selten genutzt: Jeden zweiten Sonnabend im Monat ist hier Kinderflohmarkt.

07.07.2018

Das Schützenfest startet ins zweite und letzte Wochenende. Wir haben die Impressionen vom finalen Freitag für Sie in einer Bildergalerie zusammengestellt.

07.07.2018