Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unbekannte legen Feuer vor Eingang eines Mehrfamilienhauses
Hannover Aus der Stadt

Brandstiftung in Hannover-Kleefeld: Unbekannte legen Feuer vor Haus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 30.03.2020
Die Polizei war wegen einer Brandstiftung in Kleefeld im Einsatz. Quelle: Picture alliance/Geisler-Fotopress (Symbolbild/Archiv)
Anzeige
Hannover

Die Polizei ermittelt wegen einer schweren Brandstiftung in Hannover-Kleefeld: In der Nacht zu Montag sollen bislang unbekannte Täter vor der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses am Schlegelplatz ein Feuer gelegt haben. Die Bewohner des Hauses wurden bei dem Brand nicht verletzt. Es entstand jedoch laut Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Nun werden dringend Zeugen gesucht.

Bewohner können sich durch verqualmtes Treppenhaus ins Freie retten

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten drei Bewohner des Mehrfamilienhauses gegen 2 Uhr unabhängig voneinander starken Rauchgeruch wahrgenommen. Laut Polizei bemerkten sie unmittelbar danach im Treppenhaus bereits dichten Qualm. Dennoch konnten sich ein 27-jähriger und 53-jähriger Mann sowie deren 39 Jahre alte Nachbarin unverletzt ins Freie retten und dort auf die Rettungskräfte warten.

Anzeige

Polizei sucht dringend Zeugen

Noch in der Nacht nahm die Kriminalpolizei Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Beamten gehen davon aus, dass das Feuer an der Eingangstür vorsätzlich gelegt wurde. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen am Schlegelplatz gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon (05 11) 1 09 55 55 zu melden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige