Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zur Fahndung ausgeschrieben: Bundespolizei nimmt 48-Jährigen fest
Hannover Aus der Stadt

Bundespolizei nimmt 48-Jährigen im Hauptbahnhof Hannover fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:24 31.01.2020
Zivilfahnder der Bundespolizei haben den Gesuchten am Donnerstag im Hauptbahnhof Hannover wiedererkannt. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Hannover

Beamte der Bundespolizei Hannover haben am Donnerstag einen per Haftbefehl gesuchten Mann gefasst. Gegen den 48-jährigen Obdachlosen lag bereits ein Gerichtsurteil wegen einer Gewalttat vor. Zivilfahnder entdeckten den Mann im Hauptbahnhof.

Die Staatsanwaltschaft hatte den 48-Jährigen zur Fahndung ausgeschrieben – er muss nun wegen gefährlicher Körperverletzung die nächsten eineinhalb Jahre im Gefängnis verbringen. Die Polizeibeamten brachten den Obdachlosen in die Justizvollzugsanstalt Hannover.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Die Grünen wollen der Vertreibung alteingesessener Mieter aus ihren Wohnungen entgegenwirken. Die Stadt Hannover soll eine sogenannte Erhaltungssatzung auflegen. Damit soll verhindert werden, dass Eigentümer aus ihren Wohnungen Luxusimmobilien machen.

31.01.2020

Nach dem Mord an einer 61-jährigen Flüchtlingshelferin in Hannover-Ahlem hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder erhoben: Ein 33-Jähriger soll die vermögende Rentnerin aus Habgier mit Klebeband erstickt und ausgeraubt haben.

31.01.2020

Ab sofort beteiligt sich die Region Hannover wieder an den Kosten für die Schülerbeförderung in Nachbarlandkreise. Damit reagiert sie auf eine Eilentscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg. Rund 180 Schüler sind von der Regelung betroffen.

31.01.2020