Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 21-Jähriger stirbt bei Unfall zwischen Dachtmissen und Hänigsen
Hannover Aus der Stadt

Burgdorf: 21-Jähriger stirbt bei Unfall zwischen Dachtmissen und Hänigsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 21.10.2019
Die Rettungskräfte konnten den Unfallfahrer dieses VW Polo nicht mehr retten. Quelle: Heidrich
Burgdorf

Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagmorgen zwischen Burgdorf-Dachtmissen und Uetze-Hänigsen ereignet: Ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Uetze kam in seinem VW Polo auf der Landesstraße 311 ums Leben.

Der junge Fahrer fuhr gegen 8.15 Uhr von Hänigsen in Richtung Burgdorf. In einer Rechtskurve in der Gemarkung Dachtmissen geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen. Danach schleuderte sein Auto quer über die Fahrbahn und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum auf dem Grünstreifen.

In dem Bereich ist Tempo 70 erlaubt. Zum Zeitpunkt den Unfalls war es nebelig.

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Dachtmissen und Hänigsen ist ein 21-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.

L311: Straße stundenlang gesperrt

Weil sich das gesamte Fahrgestell verzogen hatte, mussten Feuerwehrleute aus Hänigsen die Fahrertür mit einem hydraulischen Spreizer öffnen. So konnte der Rettungsdienst zum 21-Jährigen gelangen. Für ihn kam allerdings jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Während der Unfallaufnahme blieb die L 311 bis etwa 11 Uhr gesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sollen sich mit dem Verkehrsunfalldienst in Hannover, Telefon (0511) 1091888, in Verbindung setzen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

Von RND/ewo/fs

Gut 1700 Kaufleute und Anwohner in Hannover-Oberricklingen fordern die Aufhebung von Betonsperren auf zwei Straßen. Sie sollten überflüssigen Verkehr aus dem Wohnquartier heraushalten, sorgen aber nach Meinung ihrer Gegner eher für Chaos. Nun sollen die Poller tatsächlich weichen – aber auch damit ist nicht jeder einverstanden.

21.10.2019
Aus der Stadt Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Virtuell sind wir schnell

So lustig kann das Leben in Hannover sein. In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Virtuell sind wir schnell.

21.10.2019

In Hannover droht am Dienstag ein bis zu achtstündiges Verkehrschaos: Die Bauern-Bewegung Land schafft Verbindung ruft zu Protesten gegen das schlechte Image der Landwirte und Beschlüsse der Bundespolitik auf. Dazu werden 1000 Trecker erwartet, die aus dem Umland zum Maschsee fahren.

21.10.2019