Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bettina Wulff wegen Trunkenheit am Steuer
Hannover Aus der Stadt Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bettina Wulff wegen Trunkenheit am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:37 24.09.2018
Den Unfall soll Bettina Wulff bereits am Montag verursacht haben. Quelle: picture alliance
Anzeige
Hannover

Bettina Wulff, Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, steht juristischer Ärger ins Haus. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen die ­44-Jährige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. „Es ist richtig, dass wir ein solches Verfahren führen“, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Freitag der HAZ.

Unfall hat sich bereits am Montagabend ereignet

Dem Vernehmen nach hat die ehemalige First Lady bereits am Montagabend einen Unfall in Burgwedel verursacht, bei dem niemand verletzt worden sein soll. Den Beamten, die den Unfall aufnahmen, soll sich der Verdacht ergeben haben, dass Bettina Wulff nicht nüchtern hinter dem Steuer ihres Wagens gesessen hatte, sagte Klinge. Deshalb musste die 44-Jährige noch an der Unfallstelle ins Röhrchen pusten. Wie hoch das Ergebnis des Atemalkoholtests war, wurde weder von der Polizei noch von der Staatsanwaltschaft bekannt gegeben. Doch es löste weitere Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörde aus. „Jetzt müssen wir die weiteren Ermittlungen abwarten“, sagte Klinge. Zu Details äußerten sich Polizei und Staatsanwaltschaft nicht.

Anzeige

Ihr Rechtsanwalt Christian Schertz sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Meine Mandantin erklärt hierzu, dass sie einen Fehler gemacht hat, für den sie geradestehen wird. Im Übrigen werden wir uns aber zu einem laufenden Verfahren nicht äußern.“

Von tm

Anzeige