Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fan des VfL Osnabrück ausgeraubt und verletzt
Hannover Aus der Stadt

Calenberger Neustadt: Fan des VfL Osnabrück ausgeraubt und verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 22.10.2019
Der Täter flüchtete mit seiner Beute in Richtung Schützenplatz. Quelle: dpa
Hannover

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Straßenraub am Sonntagmittag in der Calenberger Neustadt bei dem ein Mann überfallen und verletzt worden ist. Der 22-jährige Anhänger des Fußballvereins VfL Osnabrück war zum Spiel seiner Mannschaft bei Hannover 96 angereist. Er parkte seinen Wagen in der Beuermannstraße und machte sich auf den Weg ins Stadion.

Nach Angaben der Polizei traf er dabei auf eine Gruppe von 96-Fans. Aus der Gruppe sollen dann zwei etwa 20 Jahre alte Männer auf den Osnabrücker zugegangen sein. Sie forderten ihn auf, seinen Fanschal abzugeben. Noch bevor der 22-Jährige reagieren konnte, griff einer der beiden 96-Fans nach dem Schal und zog daran. Der Osnabrücker stürzte auf den Boden. Anschließend trat der Angreifer auf den 22-Jährigen ein. Dabei trug der VfL-Fan Verletzungen am Hals und am Rücken davon.

Der Angreifer flüchtete mit dem Schal in Richtung Schützenplatz. Er ist etwa 1,75 Meter groß und kräftig. Er hat sehr kurze blonde Haare und war ganz in schwarz gekleidet. Sein Komplize ist etwa 1,80 Meter groß und etwas schlanker. Auch er war ganz in schwarz gekleidet. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Nummer (0511) 1 09 39 20 entgegen.

Von tm

Die Bundespolizei hat im Hauptbahnhof Hannover eine Betrunkene bändigen müssen. Die 20-Jährige hatte ein Messer gezückt, als sich zwei Securitymitarbeiter nicht von ihr umarmen lassen wollten. Im Gewahrsam schlug sie zudem auf eine Beamtin ein. Es ist schon der dritte Übergriff binnen einer Woche.

22.10.2019

Wie kommen die Obdachlosen im Winter aus Hannovers Innenstadt in die weit entfernten Notunterkünfte? Die Stadt will für die Betroffenen künftig kostenlose Fahrkarten ausgeben. Kostenpunkt für das Hilfsprogramm in den Jahren 2019 und 2020: rund 22.500 Euro.

22.10.2019

Die Autobahn 2 zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Luthe war am Dienstag in Richtung Berlin mehr als fünf Stunden voll gesperrt. Dort war ein Sattelzug auf einen anderen aufgefahren.

22.10.2019