Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Glocksee-Verein zeigt Weihnachtsschmuck aus Verpackungsmüll
Hannover Aus der Stadt

Calenberger Neustadt: Glocksee-Verein zeigt Weihnachtsschmuck aus Verpackungsmüll

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 29.11.2019
Gerd Schmidt und Ricarda Witte präsentieren in den Räumen des Jugendzentrums Glocksee Schmuckstücke aus Verpackungsmüll. Quelle: Samantha Franson
Calenberger Neustadt

Ein Weihnachtsstern gefaltet aus alten Landkarten von Krisengebieten, Körbe aus geflochtener Silberfolie und ein Wandschmuck aus geklöppelten Chipstüten – die Ausstellung in der weiten Halle in der Glockseestraße bietet allerhand Kurioses. „Wir tüfteln rund um die Uhr“, sagt Gert Schmidt, Geschäftsführer des Vereins Glocksee Bauhaus. Eine Ausstellung des Vereins zeigt noch bis zum 13. Dezember, wie aus Verpackungsmüll Weihnachtsdekorationen gefertigt werden können. In mehreren Workshops geben Schmidt und seine Vereinsmitglieder Tipps für das heimische Basteln mit Alufolien, Joghurtdeckeln und anderen vermeintlichen Wegwerfprodukten.

Wandschmuck aus Chipstüten geklöppelt

„Viele Menschen reden darüber, wie man Abfall verwerten kann. Wir tun tatsächlich etwas“, sagt Schmidt. Der Verein besteht bereits seit 30 Jahren und hat sich darauf spezialisiert, gebrauchte Bauteile, etwa ausrangierte Türen, zu verkaufen. Der Erlös fließe dann in die Upcycling-Projekte, sagt Schmidt.

Wandschmuck aus geklöppelten Chipstüten. Quelle: Samantha Franson

Das Meisterstück der Ausstellung ist zweifellos ein silbrig schimmernder Wandschmuck. Tatsächlich handelt es sich um die Abschlussarbeit einer Textilkünstlerin. Sie hat Chipstüten mit einem Spinnrad zu Fäden gesponnen und dann zu einem Wandbehang geklöppelt. Äußerst behutsam musste sie mit dem Material umgehen, immer wieder drohte die Silberfolie zu reißen. „Hüftgold“ nennt sie ihr Werk, an dem sie mehr als sechs Monate gearbeitet hat. Kleinere Varianten ihrer Arbeit – „Babyspeck“ genannt – sind in der Ausstellung ebenfalls zu bestaunen.

Die Workshops mit Tipps zum Basteln finden montags und dienstags zwischen 15 und 19 Uhr in der Glockseestraße 35 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lesen Sie auch

Von Andreas Schinkel

Auf dem Gelände des früheren Hauptgüterbahnhofs in Hannover-Nordstadt entsteht die neue Zentrale des Elektro-, Heizungs- und Sanitärgroßhandels Bumke. Bauherr ist der Projektentwickler Aurelis, der jetzt ein Richtfest ausgerichtet hat. Im April 2020 soll der Neubau fertiggestellt sein.

29.11.2019

Ein Vermieter, der schwulen Mietern die Fenster rosa streicht – das hat empörte Reaktionen ausgelöst. Homosexuelle erlebten immer noch häufig unterschwellige Diskriminierung, sagt Florian Kuschel von Gaymeinsam. Aber dieser Vorgang gehe darüber hinaus.

10.12.2019

Nachwuchsarchitekten werden in Hannover ausgezeichnet: Die Lavesstiftung ehrt besondere Entwürfe – und die Fakultät der Leibniz-Uni.

29.11.2019