Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zahl der Corona-Infizierten in der Region Hannover sinkt zum zweiten Mal in Folge
Hannover Aus der Stadt

Corona-Zahlen in Hannover: Trendwende bei Infektionen?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 02.09.2020
Ist in der Region Hannover eine Trendwende zu erkennen bei den Corona-Infektionen?
Ist in der Region Hannover eine Trendwende zu erkennen bei den Corona-Infektionen? Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Hannover

In der Region Hannover deutet sich womöglich eine Entspannung bei den Corona-Infektionen an. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen ist den zweiten Tag in Folge gesunken. Am Mittwoch waren nach Angaben des Gesundheitsamts der Region Hannover 278 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Dienstag waren es 295, am Montag noch 303.

Auch die Zahl der Neuinfektionen ist aktuell vergleichsweise gering. Am Mittwoch meldete die Gesundheitsbehörde zehn neue Fälle, am Dienstag waren es 17. Die Regionsverwaltung hält sich mit einer Interpretation der Zahlen jedoch zurück. „Von einem Trend kann man noch nicht sprechen“, sagte Sprecherin Sonja Wendt.

Sommerferien – und mehr Corona-Fälle

Tatsächlich liegen die Zahlen immer noch deutlich höher als Mitte Juli. Damals wurden zeitweise weniger als 20 Menschen als aktuell infiziert gemeldet. Mit Beginn der Sommerferien nahmen die Krankheitsfälle jedoch kontinuierlich wieder zu – offenbar bis jetzt.

Lesen Sie auch: Warum in der Region Hannover so wenige Menschen auf der Intensivstation liegen

Im Krankenhaus liegen derzeit laut Region fünf Menschen. Drei befinden sich auf der Intensivstation, zwei von ihnen werden beatmet.

Wie kommt die Region auf die Zahl der aktuell Infizierten?

Die Zahl der aktuell infizierten Personen wird jeden Tag von der Behörde berechnet. Von den am Mittwoch insgesamt 3448 Corona-Infektionen seit dem ersten Auftreten des Virus in der Region Hannover wird die Zahl der Verstorbenen (Mittwoch: 122) und die Zahl der Genesenen (3048) abgezogen. Dabei wird davon ausgegangen, dass ein Infizierter nach 14 Tagen genesen ist.

Von Ralf Heußinger