Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt MHH sucht Freiwillige für Impfstoffstudie zu Corona
Hannover Aus der Stadt

Coronavirus: Medizinische Hochschule Hannover sucht Probanden für Studie

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 11.11.2020
Testen den Impfstoff: Professor Christoph Schindler, die leitende Studienschwester Carola Westenberg, der leitender Prüfarzt Marcus May (von rechts nach links). Quelle: MHH/Karin Kaiser
Anzeige
Hannover

Gegen das Coronavirus reicht ein einziger Impfstoff womöglich nicht aus – denn nicht jeder Wirkstoff schlägt bei allen Menschen gleich gut an. Die Medizinische Hochschule Hannover testet deshalb weiter einen Impfstoff gegen Tuberkulose, der wahrscheinlich auch die Abwehrkräfte gegen das Coronavirus stärkt.

Die MHH sucht jetzt verstärkt nach Menschen über 60 Jahren, die sich mit dem sogenannten Immunbooster VPM 1002 impfen lassen. Das Präparat soll das Immunsystem im Kampf gegen den Sars-CoV-2-Erreger anregen.

Anzeige

„Dieses Mittel ist die gentechnologisch verbesserte Variante eines jahrzehntealten Impfstoffs, der in vielen Ländern zur Bekämpfung des Tuberkulose-Erregers eingesetzt wird“, sagt MHH-Professor Christoph Schindler, Stabsstellenleiter im Clinical Research Center Hannover. Weil der Impfstoff offenbar nicht nur gegen das Tuberkulose-Bakterium hilft, sondern die Immunantwort generell verbessert, könnte er auch bei der Abwehr des Corona-Virus helfen. „Im Idealfall verringert die Impfung die Wahrscheinlichkeit, an Corona zu erkranken“, erklärt Professor Schindler.

Der Kontakt zur Klinik ist möglich per E-Mail unter CRC.Studienteilnahme@mh-hannover.de oder unter Telefon (05 11) 53 50 83 33.

Lesen Sie auch

Von Bärbel Hilbig

Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Die Übernachtungsparty
10.11.2020