Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt schließt Behörden, Bäder, Bibliotheken und Museen
Hannover Aus der Stadt

Coronavirus in Hannover: Stadt schließt Behörden, Bäder, Bibliotheken und Museen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 13.03.2020
Kämpfen gegen die Corona-Krise: Stellvertretender Feuerwehrchef Christoph Bahlmann (v. l.), Dezernentin Rita Maria Rzyski, Oberbürgermeister Belit Onay. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat sich die Stadtverwaltung für rigorose Maßnahmen entschieden: Ab Montag schließen städtische Bäder...

Fünf Wochen sollen die Schulen im Bundesland geschlossen bleiben, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken. In den sozialen Medien wurde diese Nachricht nicht nur wohlwollend hingenommen.

13.03.2020

Die Elterngeldstelle der Stadtverwaltung bleibt von Montag, 16. März, bis Freitag, 20. März, für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Zeit will die Behörde nutzen, um den Antragsstau abzuarbeiten. Bürger hatten sich beschwert, dass sie monatelang warten mussten, bis ihre Anträge bearbeitet wurden.

13.03.2020
Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Inspirierende Kantinengespräche

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Inspirierende Kantinengespräche

13.03.2020