Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wohnung im Dachgeschoss brennt aus – zwei Verletzte
Hannover Aus der Stadt

Dachgeschosswohnung in Hannover-Vinnhorst brennt komplett aus - zwei Verletzte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 10.02.2020
Das ältere Ehepaar ist mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Die Flammen schlugen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus den Fenstern des Einfamilienhauses. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

In der Nacht zu Montag ist ein Feuer in der Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses an der Beneckeallee in Hannover-Vinnhorst ausgebrochen. Das Ehepaar, dem das Haus gehört, konnte sich ins Freie retten. Allerdings hat sich der 83-jährige Mann dabei eine Brandverletzung am Bein und die drei Jahre jüngere Frau eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Beide wurden zunächst von einem Notarzt behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 0.20 Uhr hatte eine 45-jährige Anruferin den Brand gemeldet. Als die Einsatzkräfte mit 16 Fahrzeugen an dem Haus eintrafen, schlugen die Flammen nach Angaben von Feuerwehrsprecher Andreas Hamann bereits aus einem Fenster und drohten, auf den Dachstuhl überzugreifen. Die Einsatzkräfte drangen unter Atemschutz in das Dachgeschoss vor und verhinderten dies. Inklusive Nachlöscharbeiten dauerte der Einsatz bis 3 Uhr.

Anzeige

Technischer Defekt ist Brandursache

Auf Grund der massiven Brand- und Rauchschäden ist das Haus nicht bewohnbar. Ermittler der Polizei nahmen das Gebäude am Montagmorgen in Augenschein. Demnach war ein technischer Defekt an der Elektrik die Ursache für das Feuer, der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Bernd Haase