Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover baut Brücken für Hamburg
Hannover Aus der Stadt

Eiffel-Stahl aus Hannover baut neue Kattwyk-Brücke für Hamburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 16.05.2019
Brink Hafen: Die Firma Eiffel hat riesige Stahlpylone für die Kattwyk-Hafenbrücke in Hamburg fertiggestellt. Heute werden diese zum Transport auf einen Schiffs-Ponton verladen. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

Wenn Riesen auf Reisen gehen: Am Donnerstag ist am Brinker Hafen ein weiterer Pylon für den Neubau einer zusätzlichen Hubbrücke in Hamburg auf Reisen gegangen. Dort soll die 70 Meter hohe Kattwyk-Brücke über die Süderelbe erweitert werden. Jedes Bauteil, gefertigt von der hannoverschen Firma Eiffel/SEH, wiegt 300 Tonnen. Auf automatisch fahrenden Plattformen hat SEH-Montageleiter Bernd Thauern eines der Stahlungetüme im Schrittempo vom Firmengelände zum Brinker Hafen bringen lassen, wo es auf einen Ponton verladen wurde. Im Juni werden die Pylone aufgestellt und am oberen Ende Motoren montiert, die alle zwei Stunden durch Anheben der Brücke Schiffe passieren lassen.

Die Kattwykbrücke über die Süderelbe im Hafen von Hamburg, hier bei Montagearbeiten 2008. Die neue, zusätzliche Brücke soll etwa 50 Meter daneben entstehen und Bahnverkehr auf zwei Gleisen über die Süderelbe führen. Quelle: Jens Ressing/dpa

Die hannoversche Firma SEH (bis 2007 hieß sie Eiffel, hat den gleichnamigen Turm aber nicht gebaut) ist bekannt für Riesenprojekte. Von ihr stammen fast alle Rheinbrücken und die Hochmoselbrücke bei Trier, die mit 1,7 Kilometern längste Brücke Europas. Sie baute aber auch das Centre Pompidou in Paris, das Olympiastadion in München, diverse Kraftwerke und natürlich etliche Hallen auf Hannovers Messegelände.

Lesen Sie auch diesen Text:

Hochmoselbrücke: Stahlbauer Eiffel aus Hannover sichert sich Großauftrag

300 Tonnen schwere Bauteile, jeweils über 30 Meter lang, verlassen das Gewerbegebiet Brink-Hafen. Sie sind für den Ergänzungsbau der Kattwyk-Brücke in Hamburg bestimmt.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Team der Üstra, das tagsüber an Endpunkten Stadtbahnen reinigt, ist künftig mit Elektrofahrzeugen unterwegs. Die beiden neuen Autos wurden auf der Messe „Clean Transport“ präsentiert.

19.05.2019

Ein 79-jähriger Mann ist am Mittwoch an der Sicherheitskontrolle des Flughafens in Langenhagen aufgefallen, weil er ein verbotenes Butterflymesser bei sich trug. Die Bundespolizei beschlagnahmte die Waffe, erst danach durfte der Mann seinen Flug nach Pristina antreten.

16.05.2019

Ferienangebote für Kinder mit und ohne Behinderung sind bislang eher die Ausnahme als die Regel. Die Otfried-Preußler-Schule in der Südstadt veranstaltet in den Sommerferien ein inklusives Klimaschutzcamp für Schüler zwischen sechs- bis 14 Jahren. -

19.05.2019