Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ernst-August-Galerie feiert Neustart nach großem Umbau
Hannover Aus der Stadt

Ernst-August-Galerie feiert Neustart nach großem Umbau

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 25.09.2019
Modernisierung abgeschlossen: Die Ernst-August-Galerie am Hauptbahnhof in Hannover lockt jährlich neun Millionen Besucher an. Bei der Eröffnung 2008 gab es große Sorgen im Innenstadthandel – heute kämpft man gemeinsam gegen die Internetkonkurrenz. Quelle: EAG
Hannover

Monatelang haben zugeklebte Schaufenster und arbeitende Handwerker das Bild in Hannovers größtem Einkaufszentrum geprägt – jetzt feiert die Ernst-August-Galerie neben dem Hauptbahnhof ihren Neustart. Zehn Jahre nach der Eröffnung 2008 hatte es etliche Mieterwechsel gegeben, Galeriebetreiber ECE hat das Innendesign komplett überarbeiten lassen, und sogar einen neuen Eingang gibt es: Vom Hochbahnsteig Rosenstraße in der Kurt-Schumacher-Straße ist dank einer Fußgängerampel der direkte Weg in die Shoppingmall möglich.

Neue Geschäfte in Hannovers Ernst-August-Galerie

Neu in der Ernst-August-Galerie: Im Mai hat Globetrotter auf zwei Etagen eröffnet, hier mit Filialleiter Philipp Gramse. Quelle: Moritz Frankenberg

Neu eröffnet hat etwa der Outdoorladen Globetrotter auf zwei Etagen, die Herrenausstatter Pohland freigemacht hat. Neu sind auch Camp David und ein Levi’s-Geschäft, Mr. Spex, Wrangler und etwa Street Kitchen. Der italienische Rosenblatteis-Dekorateur Amorino ist auf zwei Etagen vertreten, Starbucks jetzt ebenso. 80 der 150 Geschäfte haben den Betreiber oder das Konzept geändert, zwischenzeitlich hatten 30 Geschäfte zugleich ihre Räume modernisiert, unter anderem haben Hollister, Hilfiger und Rituals stark umgebaut. Manch ein Kunde glaubte schon an den Niedergang der Galerie angesichts der vielen vermeintlichen Leerstände. Jetzt ist alles wieder aufgehübscht.

Anfangs gab es Ängste bei den Innenstadt-Händlern

Neuer Eingang: Vom Hochbahnsteig Rosenstraße aus können Passanten jetzt direkt in die Galerie gelangen. Quelle: Katrin Kutter

Die Galerie war 2008 mit 150 Geschäften auf 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnet worden, etwa neun Millionen Besucher zählt sie jedes Jahr. Anfangs hatte die Ansiedlung neben dem Hauptbahnhof große Sorgen bei Innenstadthändlern ausgelöst. Inzwischen kämpfen sie gemeinsam gegen das Abwandern von Kundschaft ins Internet. Wenige lokale Händler haben Dependancen in der Ernst-August-Galerie, darunter als wichtigster Horstmann + Sander. Goldschmied Stichnoth hat seinen Galerieshop aufgegeben, Buchhändler Schmorl & von Seefeld hat nach der Übernahme durch Hugendubel sein großes Buchgeschäft geschlossen, auf den zwei Etagen wirtschaftet jetzt Reserved.

Galerie-Manager Martin Wimberger: „Kämpfen um Attraktivität“

„Wir wollen Gründe liefern, uns zu besuchen“: Galerie-Chef Martin Wimberger während des Umbaus. Quelle: Frank Wilde

„Wir kämpfen darum, immer attraktiv zu bleiben, indem wir Gründe liefern, uns zu besuchen“, hatte Galerie-Manager Martin Wimberger zu Beginn der Umbauphase gesagt. 11,6 Millionen Euro hat die Otto-Gruppe, zu der der Galeriebetreiber ECE gehört, in das sogenannte Refurbishment investiert. Jetzt lässt sich das Ergebnis besichtigen. In den Passantenzonen zwischen den Geschäften dominieren statt kühlem Weiß jetzt Holz und warme Farben das Interieur. Die Kinderspielecke im Untergeschoss ist aufgewertet, der Toilettenbereich modernisiert, auch die bisher sehr nüchternen Zugänge zu den Parketagen sind freundlicher geworden.

Galerie feiert mit Modeschauen, Gewinnspiel, Oliver Pocher und Helene-Fischer-Double

Noch wird gebaut in und vor der Ernst-August-Galerie –aber ab Donnerstag stehen die Feiern im Vordergrund. Quelle: Katrin Kutter

Jetzt wird gefeiert, neun Werktage lang, von diesem Donnerstag, 26. September, bis Sonnabend, 5. Oktober. Zum Auftakt soll am Donnerstag ein großes, aus 3000 Cupcakes bestehendes Mosaik, zugunsten der Aktion Sonnenstrahl verkauft werden – natürlich in Einzelteilen. Der Verkauf läuft von 15 bis 20 Uhr. Am Freitag startet ein Angelgewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von 50.000 Euro, es läuft über alle Tage. Freitagabend lockt zudem ein Late-Night-Shopping bis 23 Uhr. Am Freitag und Sonnabend dieser Woche gibt es Modeschauen. Am Freitag, 4. Oktober, ab 15 Uhr will Oliver Pocher mit seiner Let´s-Dance-Tanzpartnerin Christina Luft kommen, und zum Abschluss der Feier-Tage am Sonnabend, 5. Oktober, das Helene-Fischer-Double Victoria ab 15 Uhr auftreten.

Warme Farbtöne dominieren das Interieur nach dem Umbau: Das Innere der Ernst-August-Galerie. Quelle: Katrin Kutter

Lesen Sie auch diese Texte:

Globetrotter neu in der Ernst-August-Galerie

Die Umbaupläne der Ernst-August-Galerie

Der neue Manager in der Ernst-August-Galerie

Von Conrad von Meding

Zehntausende Akten lagern in Hannovers Baubehörde an verschiedenen Standorten – und jeden Monat kommen neue hinzu. Nun soll der Papierberg digitalisiert werden, doch unklar ist, wer diese Aufgabe übernehmen soll. Die Stadt favorisiert ein externes Unternehmen, doch der Personalrat bremst.

24.09.2019

Autofahrer auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin müssen an diesem Dienstag besonders viel Geduld mitbringen. Am Morgen war bei Peine ein Gefahrguttransport verunglückt. Gegen Mittag stürzte bei Hämelerwald ein Lastwagen um und blockierte alle drei Fahrstreifen.

24.09.2019

„Schlicht Faulheit“: Einem Politiker im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld soll die Aufwandsentschädigung gestrichen werden, weil er seit Jahren zu kaum einer Sitzung erscheint. Das Ex-Mitglied der Satirepartei „Die Partei“ lehnt es ab, sein Mandat niederzulegen.

24.09.2019