Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fahrerflucht am Aegi: Audi verfehlt Radlerin knapp und rammt Ampel
Hannover Aus der Stadt

Fahrerflucht am Aegi in Hannover: Audi verfehlt Radlerin knapp und rammt Ampel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:35 19.08.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Polizei ist auf der Suche nach einem Audi-Fahrer, der am Wochenende am Aegidientorplatz eine Ampel umgefahren und beinahe eine Radfahrerin erfasst hat. Mehrere Zeugen hatten sich am späten Sonntagabend bei den Ermittlern gemeldet, dass der Audi S5 rasend schnell vom Friedrichswall in Richtung Marienstraße unterwegs war. Das beschädigte Auto wurde kurz darauf gefunden, vom Fahrer fehlt allerdings jede Spur.

Laut Polizei war der oder die Gesuchte gegen 22.30 Uhr nahe dem Torhaus beim Linksabbiegen ins Rutschen geraten. „Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab“, sagt Behördensprecher André Puiu. „Hier verfehlte er angeblich nur knapp eine unbekannte Radfahrerin.“ Im Anschluss rammte der Audi einen Ampelmast, setzte seine Fahrt allerdings noch bis in die Marienstraße fort – erst dort wurde das beschädigte Auto mit Peiner Kennzeichen in Höhe der Hausnummer 37 abgestellt. Der Fahrer konnte allerdings bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Radfahrerin soll sich bei der Polizei melden

Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht, möglicherweise hat sich der Unfallfahrer auch der Straßenverkehrsgefährdung schuldig gemacht. Deshalb bitten die Ermittler dringend um Zeugenhinweise. Auch die bis dato unbekannte Radfahrerin wird gebeten, sich bei den Beamten zu melden. Diese sind erreichbar unter der Rufnummer (0511) 109 32 17.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Für Nils Ole Stoeber (18) beginnt ab September 2019 sein freiwilliges Auslandsjahr in einer Grundschule in Berlin, Südafrika. Dort unterstützt er gemeinsam mit einer Projektpartnerin den Sportunterricht und bietet Nachmittagsaktivitäten an. Vertraut ist er mit dieser Aufgabe – jahrelang war er Trainerhelfer beim TuS Bothfeld.

19.08.2019

Falsche Polizisten, falsche Handwerker, falsche Enkel: In Hannover werden immer mehr Fälle von Trickbetrug gemeldet. Lesen Sie hier mehr über spektakuläre Fälle, typische Maschen – und die neuesten Tricks der Betrüger.

19.08.2019

Die Siedlergemeinschaft Buschriede in Stöcken wünscht sich zum Schutz der Kinder eine Spielstraße und wird dabei von Ortsfraktion der CDU unterstützt. Im Bezirksrat Herrenhausen-Stöcken herrschte diesbezüglich allerdings Uneinigkeit. Am Ende der jüngsten Sitzung stimmten dann aber bei einer Enthaltung acht Mitglieder für den Antrag und fünf dagegen.

06.09.2019