Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auf frischer Tat ertappt: Polizei schnappt in Hannover Einbrecherbande
Hannover Aus der Stadt

Festnahme in Hannover-Ahlem: Polizei schnappt Einbrecherbande

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 03.02.2020
Die Polizei hat in Ahlem eine Einbrecherbande geschnappt. Quelle: HAZ-Archiv (Symbolbild)
Hannover

Die Polizei hat am Freitagabend in Hannover-Ahlem vier mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Die vier Tatverdächtigen sollen kurz zuvor gegen 18 Uhr in ein Reihenhaus an der Straße Am Ahlemer Holz eingestiegen sein und dort Schmuck und Wertgegenstände gestohlen haben. Laut Polizei waren die 17, 24, 27 und 36 Jahre alten Männer nach bisherigen Erkenntnissen über die aufgehebelte Terrassentür in das Haus eingedrungen. Einsatzkräfte der Polizei konnten die Einbrecherbande aber bereits wenig später in der Nähe des Tatortes aufgreifen. Bei den Männern fanden die Ermittler auch Aufbruchswerkzeug und Diebesgut wie Schmuck, Uhren und Bargeld.

Ein 24-Jähriger sowie ein 36 Jahre alter Tatverdächtiger wurden wenig später in Untersuchungshaft geschickt. Zwei weitere Komplizen setzte die Polizei nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover aufgrund fehlender Haftgründe vorübergehend wieder auf freien Fuß.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Ein Tagesvater aus Hannover soll jahrelang zwei junge Mädchen sexuell missbraucht haben – jetzt ist Anklage gegen den 49-Jährigen erhoben. Ein heute 20-jähriges Opfer hatte sich 2019 an die Polizei gewandt. Beim Tatverdächtigen fanden sich auch Aufnahmen vom Missbrauch seiner heute zwölfjährigen Pflegetochter.

03.02.2020

Mit halsbrecherischen Manövern hat der Fahrer eines VW-Transporters am Montag die Flucht vor der Polizei ergriffen. Er missachtete in Hannover-Vahrenwald mehrere rote Ampeln, fuhr über Gehwege und durchbrach sogar eine Poller-Barriere. Die Polizei hat eine Vermutung, weshalb der 50-Jährige nicht stoppte – er hat keinen Führerschein.

03.02.2020

365 Tage im Jahr ist der Lidl-Discounter-Markt am Hauptbahnhof normalerweise geöffnet. Nun wird der Markt Ende Februar für fünf Wochen geschlossen. Grund: Die Filiale wird erweitert und modernisiert.

03.02.2020