Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feuer in Flüchtlingswohnheim: Drei Personen verletzt
Hannover Aus der Stadt Feuer in Flüchtlingswohnheim: Drei Personen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 21.01.2019
Brand in Flüchtlingsunterkunft in der Grazer Straße Quelle: Heidrich
Hannover

In einem Flüchtlingswohnheim in der Grazer Straße in Waldhausen ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte waren gegen 19 Uhr durch die Brandmeldeanlage zu dem Gebäude gerufen worden. Als die ersten Helfer vor Ort eintrafen, schlugen Flammen aus einer Wohnung im Hochparterre des Wohnheims.

In einer Wohnung in einem Flüchtlingswohnheim in Hannover-Waldhausen hat es gebrannt. Eine Frau und zwei Kinder wurden verletzt.

Mitarbeiter hatten das Gebäude bereits räumen lassen. Die Feuerwehr betreute während der Rettungsmaßnahmen 30 bis 40 Flüchtlinge in einem großen Bus der Helfer. Nach bisherigem Stand sind bei dem Brand eine Frau und zwei Kinder verletzt worden. Dabei handelt es sich mit aller Wahrscheinlichkeit um die Bewohner der betroffenen Räume.

Das Wohnheim wird von der evangelisch freikirchlichen Gemeinde betrieben und bietet Platz für 100 Flüchtlinge. Der Internetseite der Stadt ist zu entnehmen, dass es derzeit belegt ist. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers können alle Flüchtlinge, mit Ausnahme der Frau und der beiden Kinder, in ihre Zimmer zurückkehren. Am Montag teilte die Polizei mit, dass sich Öl in einem Topf entzündet und den Brand ausgelöst hatte.

Von Tobias Morchner

Im Konflikt um das Warnsystem Bike-Flash betont die Regionsverwaltung, den Test in Garbsen fortzusetzen. „Wir halten den Versuch für rechtskonform“, sagt Regions-Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz.

17.01.2019

Bei Temperaturen unter null Grad friert oftmals der Inhalt der Biotonne fest und kann deshalb nicht geleert werden. Aha hat Tipps, wie das Festfrieren verhindert werden kann.

17.01.2019

Viel Arbeit, wenig Glamour: Kulturtreffs und Stadtteilzentren sind heute mehr als Malkurs und Chorkonzert. Sie stiften Identität in einer sich schnell verändernden Stadt. Unsere Serie „Kiezkultur“ zeigt das.

17.01.2019