Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Brand am Lindener Turm: Betreiber suchen dringend Handwerker
Hannover Aus der Stadt

Feuerwehr Hannover im Einsatz: Brand am Lindener Turm

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:37 24.11.2019
Durch den Brand wurde das sogenannte Sonnendeck rund um den Lindener Turm vollständig zerstört. Die Biergarten-Betreiber suchen jetzt Handwerker, um das Areal schnellstmöglich für den anstehenden Weihnachtsmarkt wieder herzurichten. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Die Feuerwehr Hannover ist am frühen Sonntagmorgen zu einem Brand am Lindener Turm (Linden-Süd) gerufen worden. Gegen 6.30 Uhr lief der Alarm auf, ein Angehöriger der Berufsfeuerwehr hatte den Brand demnach auf dem Weg zum Dienst bemerkt. Zahlreiche Einsatzkräfte kämpften mehr als drei Stunden gegen das Feuer. Verletzte gibt nach derzeitigem Stand nicht. Für die Betreiber des Biergartens Lindener Turm ist das Feuer ein herber Schlag kurz vor dem geplanten Weihnachtsmarkt. Sie suchen nun händeringend Handwerker.

Statiker prüfen Stabilität des Turms

Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Andreas Hamann brannte allerdings nicht – wie zunächst vermutet – das eigentliche Restaurant. „Die Balustrade rings um den Lindener Turm stand in Flammen“, sagt der Sprecher. Das Feuer breitete sich weiter aus und erreichte auch einen Anbau, von dem das Dach Schaden nahm. „Der Turm selbst steht noch“, sagt Hamann. Auch das Übergreifen der Flammen auf das Innere des Bauwerks, den angrenzenden Biergarten sowie die im Außenbereich bereits aufgebauten Buden für den anstehenden Weihnachtsmarkt konnte verhindert werden.

Die Holzkonstruktion rings um den Lindener Turm in Hannover ist in Brand geraten. Ein Übergreifen des Feuers auf das historische Bauwerk und den angrenzenden Biergarten konnte die Feuerwehr aber verhindern.

Glück im Unglück: „Ein Kollege von uns hatte Feuer auf den Lindener Berg bemerkt, als er auf dem Weg zum Dienst war“, sagt Hamann. Gegen 6.30 Uhr habe der Feuerwehrmann die 112 gewählt, kurz darauf seien auch weitere Notrufe eingegangen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und rund 50 Einsatzkräften am Lindener Berg. Um 9.45 Uhr war der Brand schließlich gelöscht, die Feuerwehr konnte wieder abrücken. „Zwei vorsorglich hinzugezogene Statiker bestätigten zudem, dass die Standsicherheit des Turms trotz des erheblichen Feuers nicht beeinträchtigt ist“, sagt Hamann.

Betreiber suchen nach Handwerkern

Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Schaden auf rund 200.000 Euro. Für die Betreiber des Biergartens Lindener Turm hat das Feuer weitere verheerende Folgen – demnächst soll dort der jährliche Weihnachtsmarkt starten. Jetzt sei es „wirklich mehr als eine große Herausforderung, innerhalb von wenigen Tagen die Turmwirtschaft wieder in eine behagliche adventliche Gaststube zu verwandeln“, schreiben die Gastwirte auf ihrer Facebook-Seite. Der ganze Schaden sei zudem erst absehbar, nachdem die Brandermittler der Polizei den Einsatzort untersucht haben. Wann dies der Fall ist, steht noch nicht fest.

Feuer 🔥 Wir sind unendlich traurig und einfach nur fassungslos. Ein Feuer der gemeinsten Art hat heute morgen die...

Gepostet von Biergarten Lindener Turm am Samstag, 23. November 2019

Die Biergarten-Betreiber suchen nun händeringend nach Handwerkern wie Glasern, Dachdeckern oder Tischlern: „Die Fenster und Eingangstür müssen verschlossen werden.“ Die Gaststätte selbst sei wohl schnell wieder auf Vordermann zu bekommen, die stark in Mitleidenschaft gezogene Küche werde aber wahrscheinlich vorerst in einem Container unterkommen müssen. „Drück uns alle die Daumen, dass wir mit vereinten Kräften am 1. Advent gemeinsam den wahren Geist der Weihnacht feiern können“, schreiben die Betreiber abschließend auf Facebook.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Die Hells Angels Hannover haben am Sonnabend auf dem Gelände der FKK-Villa ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Rund 1000 Rocker folgten der Einladung von Frank Hanebuth. Die Polizei begleitete die Feier zwar, einen Großeinsatz und Kontrollen gab es aber nicht.

24.11.2019

Rund 120 Rechtsextreme sind am Sonnabend von Hannovers Südstadt vor das Landesfunkhaus des Norddeutschen Rundfunks am Maschsee gezogen, um gegen Journalisten zu demonstrieren. Der Protest blieb weitgehend friedlich.

24.11.2019

Friedlich haben am Sonnabendnachmittag rund 8500 Menschen gegen einen Aufmarsch der rechtsextremen NPD in Hannovers Südstadt protestiert. Unter den Teilnehmern befand sich viel politische Prominenz – auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) war dabei.

24.11.2019