Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Am Sonnabend startet die Aktion „Hannover nimmt ab“
Hannover Aus der Stadt Am Sonnabend startet die Aktion „Hannover nimmt ab“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.03.2019
Zum Gesundheitstag am Sonnabend beginnt die HAZ-Aktion „Hannover nimmt ab“ mit Beratung und sportlichen Angeboten. Quelle: dpa / Waltraud Grub
Anzeige
Hannover

Bei einem HAZ-Forum zum Thema Übergewicht mahnte Prof. Julian Mall, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie am Klinikum Nordstadt, das Thema deutlich ernster zu nehmen. „Leider wird Übergewicht noch immer nicht als Krankheit gesehen, aber das falsche Essverhalten beginnt oft schon in der Kindheit und wird mit zunehmendem Alter schlimmer“, erklärte Mall. Übergewicht kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen, Bluthochdruck, Schlaganfälle, Arthrose und Herzinfarkte. Zum Beginn der Fastenzeit lädt die HAZ-Redaktion daher gemeinsam mit dem Klinikum Region Hannover (KRH) am Sonnabend zu einem Gesundheitstag und zur Aktion „Hannover nimmt ab“.

Abnehmen und Gutscheine gewinnen

Direkt im Klinikum Siloah an der Stadionbrücke 4 informiert dabei Prof. Julian Mall über das Thema Gewicht und Übergewicht. Dazu wird Besuchern zwischen 11 und 15 Uhr eine kostenlose, professionelle Körperfettanalyse angeboten. Für die Teilnahme braucht es nur ein kurzes Motivationsschreiben, denn unter allen Teilnehmern wählt die HAZ-Redaktion gemeinsam mit dem KRH drei Leser aus, die über ein Jahr lang bei der Reduzierung ihres Körperfettanteils von Ärzten begleitet werden. Alle Teilnehmer können zudem etwas gewinnen. Denn nach genau einem Jahr werden ihre Körperfettwerte überprüft. Der Teilnehmer, der seinen Körperfettanteil prozentual am meisten reduziert hat, bekommt einen Einkaufsgutschein im Wert von 2000 Euro vom City Center Langenhagen, um sich neu einzukleiden.

Anzeige

Tai Chi und Mentaltraining ausprobieren

Im Klinikum Siloah können Besucher am Gesundheitstag zudem eine Ernährungsberatung nutzen, auf einem Ergometer radeln, Blutdruck und Blutzucker bestimmen lassen und Angebote von Tai Chi bis Mentaltraining testen. Der Gesundheitstag ist kostenlos.

Von Jan Sedelies