Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Drei Fluggäste mit offenen Haftbefehlen
Hannover Aus der Stadt Drei Fluggäste mit offenen Haftbefehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.09.2018
Am Donnerstag vollstreckte die Bundespolizei am Flughafen Langenhagen gleich fünf offene Haftbefehle. Quelle: dpa
Langenhagen

Die Bundespolizei hat am Flughafen Langenhagen am Donnerstag gleich drei Reisende gestoppt, die per Haftbefehl gesucht wurden. Gegen einen Deutschen lag ein Haftbefehl vor, weil er wegen diverser Straftaten zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden war – darunter Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl und Urkundenfälschung. Allerdings hatte der 22-Jährige die Summe nicht bezahlt und fiel nun bei der Einreise nach seiner Rückkehr aus dem bulgarischen Varna auf. Nur seine Mutter konnte den jungen Mann vor der Ersatzfreiheitsstrafe bewahren, da sie das Geld gleich vor Ort zahlte. Ansonsten hätte der Mann 60 Tage ins Gefängnis gemusst.

Mit dem Flug aus dem türkischen Izmir kamen gleich zwei gesuchte Männer in Langenhagen an. Gegen einen von ihnen lagen sogar drei offene Haftbefehle wegen Ordnungswidrigkeiten und uneidlicher Falschaussage vor. Der Kosovare sollte 2848 Euro Geldstrafe zahlen, entzog sich aber der weiteren Strafverfolgung. Da der 26-Jährige seine Schulden auch am Flughafen nicht begleichen konnte, musste er eine dreitägige Erzwingungshaft und anschließend 100 Tage Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Der zweite Gesuchte war wegen Betrugs in zwei Fällen zu einer Geldstrafe von 300 Euro verurteilt worden – auch hier wurde die Summe nicht gänzlich beglichen. Die fehlenden 528,03 Euro zahlte der 28-jährige Türke aber am Flughafen und entging dadurch 20 Tagen Gefängnis.

Von Peer Hellerling

Das Team von Holiday On Ice sucht für einen Auftritt am 13. Dezember in der Tui Arena Nachwuchskünstler und bietet einen Experten-Workshop an.

14.09.2018

Das Mädchen war am Donnerstagabend in Hannover-Stöcken verschwunden. Am späten Freitagnachmittag wurde die 13-Jährige am Opernplatz entdeckt.

14.09.2018

Beamte der Polizeidirektion Hannover haben die Schwindeleien eines 31-jährigen Hildesheimers aufgedeckt. Zwei Mal hatte er vorgetäuscht, bei Unfällen verletzt worden zu sein. Inzwischen ist er in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

14.09.2018