Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Verhafteter Autofahrer schweigt weiter zum Motiv
Hannover Aus der Stadt Verhafteter Autofahrer schweigt weiter zum Motiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 31.12.2018
Zwischenfall am Flughafen Hannover: Experten der Polizei untersuchen den Wagen auf dem Vorfeld. Quelle: Christan Elsner
Anzeige
Hannover

Der nach einer spektakulären Autofahrt über das Rollfeld des Flughafens von Hannover in Untersuchungshaft sitzende Mann schweigt weiter zu seinem Motiv. Das teilte die Polizei in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Montag mit.

Der Flugverkehr am Flughafen Hannover ist am Sonnabend stundenlang eingestellt worden. Ein Mann war mit dem Auto auf das Vorfeld vorgedrungen.

Am Sonnabend hatte der unter Drogen stehende 21-Jährige ein verschlossenes Tor aufgebrochen und war mit seinem Auto auf das Flughafengelände gefahren. Dort stoppte der unbewaffnete Mann schließlich unter einem stehenden Flugzeug und wurde von der Polizei überwältigt.

Anzeige

Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund ergaben sich nicht. Der Flugverkehr musste für viereinhalb Stunden unterbrochen werden. Nach dem Zwischenfall mit dem Eindringling am Flughafen Hannover war die Frage aufgekommen, ob und welche Konsequenzen für das Sicherheitskonzept gezogen werden müssen. Im HAZ-Interview äußerte sich Flughafenchef Raoul Hille: „Wir werden unsere Rolle hinterfragen.“

Von RND/dpa

Aus der Stadt Geld, Baustellen und Neuerungen - Das ändert sich in Hannover 2019
31.12.2018
30.12.2018