Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frau (29) überfallen: Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger
Hannover Aus der Stadt

Frau (29) in Hannover überfallen: Polizei fahndet nach einem Vergewaltiger

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 12.11.2021
Die Polizei in Hannover fahndet nach einem Sextäter.
Die Polizei in Hannover fahndet nach einem Sextäter. Quelle: (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Die Polizei in Hannover fahndet mit einem Phantombild nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. Der Täter hatte eine Frau (29) in der Innenstadt verfolgt, sie begrapscht und versucht, in ihre Wohnung einzudringen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, spielte sich der Vorfall bereits am Dienstag, 5. Oktober, ab. Die 29-Jährige hatte die U-Bahnstation Kröpcke verlassen und ging in Richtung Opernplatz. Dabei bemerkte sie, dass ein Unbekannter sie verfolgt.

Wer kennt diesen Mann? Quelle: Polizei Hannover

Der Mann heftete sich an ihre Fersen, folgte ihr mehrere Hundert Meter. Er war auch noch hinter der Frau, als sie an dem Mehrfamilienhaus an der Hedwigstraße (Mitte) ankam, in dem sie wohnt. Als sie im Hausflur die Wohnungstür aufschloss, griff der Mann sie von hinten an. Dabei fasste er die 29-Jährige unsittlich an.

Das Opfer konnte sich durch Schläge und Tritte wehren. Die Frau schaffte es, die Tür zu schließen. Der Sextäter versuchte, in ihre Wohnung einzudringen. Dabei bedrohte er sie.

Opfer alarmiert die Polizei

Der Angreifer ließ erst von seinem Vorhaben ab, als er merkte, dass die Frau die Polizei rief. Er flüchtete in unbekannte Richtung. Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen verlief erfolglos. Die 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittler gehen aufgrund des Tathergangs davon aus, dass der Mann die Hannoveranerin vergewaltigen wollte.

Zeichner fertigt Phantombild an

Ein Polizeizeichner hat inzwischen nach den Vorgaben des Opfers ein Phantombild erstellt. So wird der mutmaßliche Vergewaltiger beschrieben: Er ist rund 1,70 Meter groß, etwa Ende 40 bis Anfang 50 und von normaler Statur. Die Frau beschreibt sein Erscheinungsbild als „südländisch“. Der Gesuchte hat kurze, dunkle Haare und auffällig buschige Augenbrauen. Am Tattag trug er einen dunklen Parka, Jeans und auffällige rot- und neonorangefarbene Sneakers (vermutlich der Marke Nike). Der Täter sprach Deutsch mit starkem Akzent.

Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung. Zeugenhinweise unter Telefon (05 11) 1 09 52 22.

Von Britta Mahrholz