Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt lädt zur Diskussion über ehrenamtliche Arbeit
Hannover Aus der Stadt Stadt lädt zur Diskussion über ehrenamtliche Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:43 14.02.2019
Auch das ist Freiwilligenarbeit: Im Repair-Café in Hannover helfen Ehrenamtliche, Elektrogeräte zu reparieren. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Bürger, die sich engagieren wollen, finden am 2. März bei der Hannoverschen Freiwilligenbörse zahlreiche Anregungen. Bereits im Vorfeld laufen zwei Themenabende zur Arbeit von Ehrenamtlichen im Raschplatz-Pavillon Hannover. In der Diskussion am Montag, 18. Februar, geht es um die Frage, warum Menschen sich unbezahlt engagieren. Dabei berichten Bürger von ihren Erfahrungen. Dass das Engagement im Ehrenamt auch unerwünschte gesellschaftliche Folgen haben kann, diskutiert Thomas Röbke vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern am Mittwoch, 20. Februar. Die Diskussionen beginnen jeweils um 18 Uhr.

Die Hannoversche Freiwilligenbörse läuft am Sonnabend, 2. März, von 11 bis 18 Uhr im Kulturzentrum Pavillon. Das Netzwerk Bürgermitwirkung und die Stadt Hannover veranstalten das Treffen bereits zum achten Mal. Unter dem Motto „Engagement. Vielfalt. Vor Ort.“ zeigen über 60 gemeinnützige Organisationen in vier Themenbereichen ganz unterschiedliche Möglichkeiten, wie Bürger sich ehrenamtlich engagieren können. Workshops, Vorträge und eine Vielzahl von Aktionen ergänzen das Programm. Die vorgestellten Tätigkeiten reichen von Jugendfreizeiten über die Arbeit für Senioren, das Engagement im Sport oder in Selbsthilfegruppen, in Museen oder anderen Kultureinrichtungen bis hin zu Klimaschutz-Initiativen oder Stadtteilprojekten. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Anzeige

Von Bärbel Hilbig