Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jetzt kämpfen auch Studenten für das Klima
Hannover Aus der Stadt

Fridays for Future Hannover: Studenten mobilisieren für Klimastreik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 03.06.2019
Studenten aus verschiedenen Hochschulen gründen an der Leibniz-Universität Hannover die Students for Future. Quelle: Fiona Osterwald
Hannover

Die hannoversche Fridays-for-Future-Bewegung bekommt nun organisierte Unterstützung aus Hannovers Hochschulen. Mehr 300 Studenten haben vergangenen Mittwoch die Gruppe Students for Future gegründet, die sich als Teil der neuen Klimaschutz-Bewegung versteht und eng mit den Schülern zusammenarbeitet. Zu einem offenen Gründungstreffen an der Leibniz-Universität waren Studenten aller Hochschulen eingeladen. Für den ersten Aufschlag hatten die Initiatoren mit weniger Resonanz gerechnet, die Gruppe musste sich deshalb einen größeren Hörsaal suchen.

Students for Future werben an allen Hochschulen in Hannover

Die Studenten von Leibniz-Uni, Medizinischer Hochschule, Tierärztlicher Hochschule und Musikhochschule berieten darüber, wie sie die globale Fridays-for-Future-Bewegung unterstützen können. „Ich habe noch nie so viele Studis auf einem Haufen gesehen, die gemeinsam und so begeistert für etwas kämpfen wollen. Das könnte richtig groß werden“, berichtet Pädagogikstudentin Nele Hoops. Die Gruppe wirbt an allen Hochschulen um Mitstreiter und will ebenfalls Dozenten und Auszubildende zur Teilnahme einladen.

„Wir sind sehr motiviert, uns zu engagieren, weil wir sehen, wie wenig sich zurzeit tut. Es gibt ein großes Potenzial, das in allen schlummert“, betont Physikstudent Marius Schulz. In ganz Deutschland beteiligen sich zunehmend Studenten an den Klimastreiks der Schüler. Sie organisieren studentische Vollversammlungen, stellen Streikposten auf und besetzen Hörsäle und Seminarräume. „Genau das brauchen wir“, sagt Schulz. „Wenn wir noch die Ziele des Pariser Klimaabkommens einhalten wollen, müssen wir jetzt gemeinsam kämpfen.“

Die Gruppe trifft sich ab jetzt regelmäßig. Infos dazu gibt es über Fridays for Future oder an den Hochschulen. Die Demo-Organisation liegt weiter in den Händen der Schüler. Für das zweite Treffen der Studenten am 4. Juni steht der Ort noch nicht fest.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An einer Kreuzung in Hannover-Misburg ist derzeit Geduld bei Autofahrern gefragt. Bauarbeiten der Infra am benachbarten Stadtbahngleis scheinen Auswirkungen auf die Ampelschaltung zu haben – das Licht steht nahezu dauerhaft auf Rot. Pro Grünphase schaffen es maximal vier Autos über die Kreuzung.

31.05.2019

Bei einer Informationsveranstaltung der Wirtschaftsfördergesellschaft Hannoverimpuls erklären 60 Fachleute am kommenden Mittwoch kostenlos, was Jungunternehmer beachten sollten.

03.06.2019

Die angehenden Lehrer in Hannover studieren bald in einem neuen Gebäude: Der Haushaltsausschuss des Landtags hat dem Neubau an der Leibniz-Universität Hannover zugestimmt. Die Genehmigung der Stadt steht noch aus, aber der Baubeginn ist für das Frühjahr 2020 geplant.

03.06.2019