Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Büros von Immobilienfirmen beschädigt und beschmiert
Hannover Aus der Stadt

Gentrifizierung in Hannover: Büros von Immobilienfirmen beschädigt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 24.05.2019
Die Täter beschmierten die Front dieses Immobilienbüros in der Badenstedter Straße. Quelle: privat
Hannover

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in verschiedenen Stadtteilen Büros von Immobilienfirmen beschädigt und beschmiert. Betroffen sind Räume der Unternehmen Vonovia, Gerlach und Weise Immobilien. Das geht aus einem Bekennerschreiben hervor, das bei der HAZ eingegangen ist.

Die Büros der Firma Weise Immobilien in der Badenstedter sind mit brauner, klebriger Flüssigkeit beschmiert worden. Das Gebäude wurde angeblich deshalb ausgewählt, weil das Gebäude saniert worden war und sich die ehemaligen Bewohner die neuen Mieten nicht mehr leisten konnten. An dem Büro der Firma Gerlach in der Raffaelstraße wurden angeblich Glasscheiben im Eingangsbereich zerstört, weil, so steht es in dem Schreiben, das Unternehmen das Gelände der Firma Bumke in der Nordstadt gekauft habe und es sanieren wolle. Ein Büro der Firma Vonovia soll mit Farbe beschmiert worden sein.

Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen

„Unsere Angriffe richten sich generell gegen das Prinzip, mit dem Verkauf und der Verwaltung von Wohnraum Profite zu machen“, heißt es in dem Schreiben. Die Polizei ist bislang von den Unternehmen Gerlach und Weise eingeschaltet worden. Bei dem Angriff auf das Immobilienbüro in der Raffaelstraße ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden. Die Höhe des Schadens in der Badenstedter Straße steht noch nicht fest. Die Ermittlungen in den Fällen hat inzwischen der Staatsschutz übernommen, da die Polizei einen politisch motivierten Hintergrund der Taten nicht ausschließen kann.

Von Tobias Morchner

Zwei Männer aus Hannover müssen sich wegen Drogenhandels verantworten. Die Polizei nahm die Verdächtigen am Donnerstag auf offener Straße fest und durchsuchte anschließend deren Wohnungen. Den Dealern wird der Handel mit Heroin vorgeworfen.

24.05.2019

Die Polizei hat am Donnerstag zwei 18 und 19 Jahre alte Jugendliche festgenommen. Sie stehen im Verdacht, in 17 Keller eingebrochen zu sein. Dabei erbeuteten sie Fahrräder und Koffer. Das Diebesgut ist bislang verschwunden. Die Polizei sucht Zeugen.

24.05.2019

200 Euro Bekleidungsgeld stehen Polizeibeamten pro Jahr in Niedersachsen zur Verfügung. Dafür müssen sie abgetragene Hosen, Hemden und Schuhe ersetzen – und bisweilen deutlich draufzahlen. Auf kugelsichere Helme oder neue Schutzwesten müssen die Polizisten derzeit lange warten.

27.05.2019