Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vermisste 71-Jährige tot in See entdeckt
Hannover Aus der Stadt Vermisste 71-Jährige tot in See entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.02.2019
Die Polizei geht von einem Suizid aus. Quelle: Symbol
Hannover

Passanten haben am Freitagnachmittag auf dem Altwarmbüchener See einen leblosen Körper im Wasser treibend entdeckt. Die Zeugen verständigten umgehend die Polizei. Nach der Bergung des Leichnams ergaben die weiteren Ermittlungen, dass es sich bei der Toten um eine 71-jährige Frau aus Groß-Buchholz handelt. Sie war zuletzt am 18. Januar von einer Nachbarin gesehen worden und galt seitdem als vermisst. Die Polizei geht von einem Suizid aus. Hinweise auf Gewalteinwirkung durch Fremde haben die Ermittlungen nicht ergeben.

Von tm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ziel ist es, Kindern und ihren Eltern Lust auf die Beschäftigung mit Büchern zu machen. Star war Erfolgsautor Ingo Siegner, der Erfinder von „Der kleine Drache Kokosnuss“

13.02.2019

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage erhoben gegen den 28-Jährigen, der im Oktober 2018 einen Fußgänger in der Limmerstraße totgeprügelt haben soll. Ilja T. lag nach der Tat mehrere Tage im Koma und starb wenig später im Krankenhaus.

10.02.2019

Nach viereinhalb Jahren Zitterpartie verlängert Hannover den Mietvertrag. 70 Firmen mit mehr als 300 Beschäftigten atmen auf. Auf dem Gelände sind Gewürzhändler und Kaffeeröster zu Hause, Künstler, Medizindienstleister und Techniktüftler.

13.02.2019