Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Großeinsatz: Polizei durchsucht Geschäfte und Wohnungen
Hannover Aus der Stadt Großeinsatz: Polizei durchsucht Geschäfte und Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 29.08.2018
Die Polizei hat am Dienstagabend mehrere Objekte in Salzgitter, Hildesheim und Hannover durchsucht. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Salzgitter/Hildesheim/Hannover

Die Polizei hat am Dienstagabend mehrere Objekte in Hannover, Salzgitter und Hildesheim durchsucht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig, die die Untersuchungen leitet, geschah die Aktion im Rahmen von Ermittlungen „wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes“. Schwerpunkt der Durchsuchungen waren offenbar Salzgitter und Hildesheim, dort wurden unter anderem Imbisse und Wohnungen durchsucht. „Es kamen auch Spezialkräfte zum Einsatz“, heißt es seitens der Polizei Salzgitter.

Hannover war nach HAZ-Informationen nur am Rande betroffen, demnach wurden Wohnanschriften durchsucht. Die genaue Anzahl nannten die Ermittler auch auf Nachfrage nicht. „Ziel der Durchsuchungen ist das Auffinden von Beweismitteln, die für die Strafverfahren von Bedeutung sind“, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Weitere Details zu dem Verfahren sollen am Mittwoch bekanntgegeben werden.

Anzeige

Wie ein Sprecher der federführenden Staatsanwaltschaft Braunschweig am Mittwoch sagte, richtete sich die Aktion am Dienstagabend gegen Angehörige mehrerer polizeibekannter Großfamilien. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurden bei den Durchsuchungen auch Waffen sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft machte zu beschlagnahmten Gegenständen zunächst keine Angaben.

Von pah