Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das HAZ-Reise-Forum „Durch die schöne weite Welt“ weckt das Fernweh
Hannover Aus der Stadt

HAZ-Aktion - Das HAZ-Reise-Forum „Durch die schöne weite Welt“ weckt das Fernweh

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.10.2019
Mit beeindruckenden Bildern aus Thailand begann die 70. Saison der HAZ-Vortragsreihe „Durch die schöne weite Welt". Quelle: Dirk Bleyer
Hannover

Die Reisejournalistin Aneta Bleyer hat am Dienstag beim HAZ-Reiseforum vor mehreren Hundert Besuchern über ihren Sehnsuchtsort Thailand gesprochen. Bei der Vortragsreihe „Durch die schöne weite Welt“ ging es um beeindruckende Tempel, Strände und die Menschen vor Ort. Bleyers Vortrag war der Auftakt der neuen Saison und zeigte zugleich, wie sich Reisevorträge in den vergangenen Jahrzehnten grundlegend verändert haben. Denn Bleyer setzte auf Filmaufnahmen, grafische Elemente und authentische Musik. Mit der klassischen Diashow haben die Vorträge der Reihe nicht mehr viel zu tun. Die HAZ-Reihe läuft im 70. Jahr – es ist die älteste Veranstaltung, zu der die Redaktion regelmäßig einlädt. Die Organisation liegt bei der Veranstaltungsagentur Festfabrik und Mitarbeitern wie Peter Mendrek, Brigitte Mendrek, Nicola Koch, Jan Elixmann und Nikae Fröhlich. Die Vorträge laufen erstmalig komplett im Astor Grand Cinema an der Nikolaistraße. Karten gibt es in den HAZ-Geschäftsstellen und HAZ-Ticketshops. Los geht’s jeweils um 19.30 Uhr.

Sie gestalteten den Auftakt der Reihe „Durch die schöne weite Welt“ im Astor: Aneta Bleyer, Nicola Koch, Nikae Fröhlich, Jan Sedelies, Jan Elixmann und Peter Mendrek Quelle: Ilona Hottmann
Am 22. Oktober geht es um den Himalaya. Quelle: PASCAL VIOLO

Dienstag, 22. Oktober 2019: Himalaya – Gipfel, Götter, Glücksmomente in Nepal, Bhutan, Ladakh und Tibet mit Pascal Violo

Über mehrere Jahre hinweg taucht Pascal Violo immer wieder in die mystische Welt des Himalaya ein. Seine Reisen führen ihn über verschneite Pässe, auf eisige Berge und durch abgelegene Dörfer, vor allem aber zu den Menschen dieser einzigartigen Region. In seiner neuen Livereportage erzählt er die spannendsten Geschichten aus acht abenteuerlichen Reisen durch Nepal, Bhutan, Ladakh und Tibet. Auf der Suche nach der Seele dieser Region besteigt der Reisejournalist einen 6.400 Meter hohen Gipfel, erkundet das Everest-Basecamp und hat die einmalige Gelegenheit dem Dalai Lama höchstpersönlich zu begegnen. Auf einem alten indischen Motorrad bereist Violo die Region Ladakh. Er erlebt die Ernte auf 4.000 m hoch gelegenen Feldern, wird von einem buddhistischen Mönch ins Klosterleben eingeweiht und trinkt Buttertee mit Nomaden in ihren Jurten.

Hier geht’s zu den Karten.

Am 29. Oktober geht es um Sizilien. Quelle: HAZ

Dienstag, 29. Oktober 2019: Sizilien mit Ralf Adler

„Das Land, wo die Zitronen blühn“- so hat schon Goethe von dieser Insel geschwärmt... Für ihn war Sizilien das Sehnsuchtsland, Inbegriff Italiens und Quelle der Inspiration. Dem Reiz dieses Eilands und seinen im Meeresblau treibenden Äolischen und Aegadischen Trabanteninseln können sich auch heutige Besucher nicht entziehen: Einzigartig erhaltene antike Tempelanlagen in ländlich-mediterraner Landschaftsidylle, quirliges Stadtleben und Lifestyle neben traditionellen Festen und Feiern, herrliche Barockarchitektur neben normannischen Festungsbauten, malerische Sandstrände und felsige Buchten und sieben unter Naturschutz stehende Wanderparadiese. Lassen Sie sich vom Fotojournalisten Ralf Adler mitnehmen auf seine ganz persönliche „Sizilianische Reise“

Hier geht’s zu den Karten.

Am 5. November geht es um Madagaskar Quelle: HAZ

Dienstag, 5. November 2019: Madagaskar – Das Erbe von Lemura mit Josef Niedermeier

Madagaskar ist anders. Madagaskar soll der „Ort allen Ursprungs sein“! Vor 250 Mio. Jahren brach der riesige Kontinent Gondwana auseinander, Afrika wanderte nach Norden, Indien gen Osten. Seitdem treibt Madagaskar als Splitter dieses Urkontinents im Indischen Ozean. Durch die Isolation haben sich Tierarten, die in anderen Teilen der Welt ausgestorben sind, erhalten wie zum Beispiel die Lemuren. Diese Halbaffen geben Rätsel auf. Sind sie die letzte Verbindung zu Lemuria, dem sagenumwobenen Kontinent, der vor 50 000 Jahren im Meer versunken sein soll? Lemuria soll sich laut einer wissenschaftlichen Theorie aus dem 18. Jahrhundert von Madagaskar bis Malaysia erstreckt haben. In Lemuria sollen die Toten viel Macht besessen haben. Auch die Madagassen führen ein Leben im Sinne der Toten. Auf ihrer Spurensuche begegnen Katja und Beppo Niedermeier den Ahnen und Mythen der Madagassen, bizarren Landschaften und einer Fülle an Tieren und Pflanzen, die selbst die Fantasie nicht abstrakter erfinden könnte. In ihrer aktuellen Live Film- und Fotomultivision nehmen sie den Zuschauer mit auf die Entdeckungsreise ins Land der tausend Fabeln und Legenden.

Hier geht’s zu den Karten.

Am 12. November geht es um die Fjorde in Norwegen. Quelle: Reiner Harscher

Dienstag, 12. November 2019: Norwegen – Durch die Fjorde in die Arktis mit Reiner Harscher

Durch die Natur des Nordens reist der Fotograf und Filmer Reiner Harscher mit Schiffen, mit Wohnmobil und Zelt. Der Weg führt durch die wilde Schönheit der berühmten Fjorde über die Lofoten zum Nordkap und schließlich hinein ins Packeis der Polar-Region. In den Sommernächten taucht die Mitternachtssonne das Fjordland in goldenes Licht und im Winter erscheinen die Geister des Nordens am Himmel, wenn über tief verschneiten Landschaften das mystisch leuchtende Nordlicht tanzt. Auf vielen Reisen hat Reiner Harscher all diese Szenen eingefangen und zeigt sie seinen Zuschauern auf großer Kinoleinwand. Da ist das klare und tiefe Blau der Fjorde und die alpine Blumenwelt der Berge, da sind kalbende Gletscher, und Richtung Nordpol erstreckt sich die einsame Welt aus Eis. Hier jagt der König der Arktis, der Eisbär. Doch auch schlendert er mit seinen Zuschauern durch die malerischen norwegischen Küstenstädte, besucht die Fischer auf Markt in Bergen und die Hirten im engsten Fjord Europas. Auf eine spannende Weise live moderierte Geschichten, Bilder und Filme über eine großartige Natur machen die Leinwandreise durch die faszinierende Schönheit des Nordens zu einem bleibenden Erlebnis.

Hier geht’s zu den Karten.

Am 19. November geht es um die USA. Quelle: Dirk Schaefer

Dienstag, 19. November 2019: USA – Der Südwesten: Motorradreise mit Dirk Schäfer

Sie glauben der Wilde West ist Geschichte? Dann lassen Sie sich auf eine Reise in den Wilden Westen des 21. Jahrhunderts mitnehmen. Dirk Schäfers neue Live-Reportage widmet sich den legendären Landschaften des amerikanischen Südwestens und seiner Bewohner. Dafür durchstreift er die berühmten Nationalparks ebenso wie die einsamen Wüstenregionen zwischen Kalifornien und Colorado auf dem Motorrad. Unterwegs begegnet er Menschen, die auf ihre Weise den Traum eines freien Lebens in einer immer enger vernetzten Welt leben. Über hunderte Meilen hinweg ist Dirk Schäfer in einer selten gewordenen Einsamkeit unterwegs, die zu von Mensch und Maschine alles fordern. So wird aus dieser Reise auch ein Roadtrip durchs 21. Jahrhundert, der immer wieder die Grenze zum modernen Abenteuer überschreitet. Eindrucksvolle Fotos und packende Videos inklusive.

Hier geht’s zu den Karten.

Am 26. November geht es um die Menschen in der Mongolei. Quelle: Joerg Reuther

Dienstag, 26. November 2019: Meine Mongolei – Unterwegs mit Byambaa

Eine Reise durch die Mongolei! Faszinierende Bilder, unvergessliche Abenteuer und eine Prise Humor. Byambaa, die Regisseurin und Autorin wurde bekannt für ihren Oscar-nominierten Film „Die Geschichte vom weinenden Kamel". Die gebürtige Mongolin gilt als Chronistin ihres Landes und widmet sich neben ihrer Filmarbeit der Fotografie. Wenn Byambaa von ihrer Heimat – der Mongolei - erzählt und dabei ihre imposanten, musikuntermalten Bilder zeigt, hat man das Gefühl, all die Abenteuer selbst mitzuerleben. Mit authentischem Live-Kommentar dokumentiert sie die einzigartigen Landschaften und erzählt von den Menschen, die in dieser unendlichen Weite im Einklang mit der Natur leben. Aber sie zeigt auch die Veränderungen in einem Land, das versucht, sich an die neue Zeit anzupassen. Man versinkt in den unendlichen Weiten der Steppe, fühlt mit den Nomaden mit, die um ihre Existenz kämpfen, und man muss oft herzhaft lachen über den feinen Humor der in Deutschland lebenden Mongolin.

Hier geht’s zu den Karten.

Am 3. Dezember geht es um Island. Quelle: Olaf Krüger

Dienstag, 3. Dezember 2019: Sagenhaftes Island – Eine packende Reise im Bann des Nordens mit Olaf Krüger

Hoch im Norden liegt eine Insel auf der sich die Elemente verbünden, um neues Land zu formen. Hier wird der Mensch klein im Angesicht der überwältigenden Natur. Hoch im Norden liegt Island, die sagenhafte Insel. Seit 2004 erkundet Olaf Krüger die Vulkaninsel mit großer Begeisterung. Über ein Jahr hat er inzwischen dort verbracht und tiefe Einblicke in ein verblüffend vielseitiges Land gewonnen. Humorvoll und hintergründig porträtiert er die eigenwilligen Bewohner dieser wundersamen Insel. Sein Vortrag ist aber auch ein Fest für Augen und Ohren. Er huldigt den Urlandschaften Islands mit kraftvollen Bildern und einem sorgfältig ausgewählten Soundtrack aus isländischer Musik. Für ihn steht fest: „Island ist eines der schönsten und spannendsten Länder unserer Erde. Ein Traumziel für Naturliebhaber und Fotografen!“

Hier geht’s zu den Karten.

Am 10. Dezember geht es um Neuseeland. Quelle: HAZ

Dienstag, 10. Dezember 2019: Paradies Neuseeland – Erleben Sie einen wahren Reisetraum mit Carl von Hollen

Begleiten Sie uns auf eine abwechslungsreiche Erlebnisreise am „schönsten Ende der Welt“! Neuseeland verzaubert seine Besucher mit smaragdgrünen Fjorden und goldgelben Sandstränden, glitzernden Gletschern und heißen Quellen. Entdecken Sie die exotische Tierwelt in den tropischen Regenwäldern, folgen Sie uns durch charmante Städte und lernen Sie dabei die Bräuche äußerst sympathischer Neuseeländer kennen. Entdecken Sie mit uns die Trauminsel. Mit dem Reisebus, per Schiff und sogar mit dem Helikopter – wir zeigen Ihnen unvergessliche Bilder.

Hier geht’s zu den Karten.

Im neuen Jahr geht es weiter mit Vortragen zu Patagonien, Mexiko und Marokko.

Von Jan Sedelies

55 Jahre Wrestling auf dem Schützenplatz: Vom 16. bis 19. Oktober zeigen Nachwuchstalente und Profis unter dem Motto „Larger than Life“ ihr Können im Ring. Auch die Hannoveranerin Kat Siren ist dabei.

16.10.2019
Aus der Stadt Nach Protesten gegen Vermieter in Hannovers Südstadt Rollstuhlfahrer erleichtert: Aufzug soll endlich repariert werden

Gute Nachrichten für fünf Rollstuhlfahrer aus einem Mehrfamilienhaus in Hannovers Südstadt: Der seit einer Woche defekte Fahrstuhl in dem Haus soll laut Vermieter am Mittwoch endlich repariert werden. Dann können die Schwerbehinderten wieder ohne fremde Hilfe die oberen Etagen verlassen.

16.10.2019

Kleine multireligiöse Räume in Hannover, die von Künstlern gestaltet werden, ein Garten der Religionen und ein Museum der untergehenden Wörter: Das sind die Pläne des Stadtkirchenverbandes und des Rates der Religionen für die Kulturhauptstadt Hannover.

16.10.2019