Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hunderte tanzen auf dem Trammplatz zu DJ-Klängen
Hannover Aus der Stadt

HAZ-Aktion zur Europawahl - DJs sorgen am Neuen Rathaus in Hannover für Tanzeinlagen für eine höhere Wahlbeteiligung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 24.05.2019
Sonne, Sound und Wahlschein: Mehrere Hundert junge Leute feierten am Freitag Europa und nutzten die Briefwahl.
Sonne, Sound und Wahlschein: Mehrere Hundert junge Leute feierten am Freitag Europa und nutzten die Briefwahl. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Pfiffe, Jubel, Applaus: Immer wieder wurde am Freitag der Einsatz der rhythmischen Basslinie gefeiert, wie ein unerwarteter Sonnenstrahl. Junge Menschen schwenkten Getränkebecher und Sonnenbrillen zu elektronischen Klängen, warfen Hände und Haare durch die Luft. Mehrere Hundert Tänzer feierten den Start ins Wochenende direkt auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus und setzten damit ein durchaus politisch motiviertes Zeichen. Denn das neue DJ-Festival unter dem Motto „Wahl-Warm-Up“ galt als musikalischer Fingerzeig, am kommenden Sonntag zur Europawahl von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Erstmalig hatten sich mehr als 20 DJs zusammengeschlossen, um gemeinsam für die Werte Europas von Chancengleichheit bis Toleranz zu demonstrieren und zu musizieren. „Es geht darum, Europa zu stärken und vor allem junge Menschen für die Wahl zu motivieren“, sagte DJ Demir Cesar.

Das war die Warm-Up-Party zur Europawahl.

Zum DJ-Fest hatte die Initiative #europamitH eingeladen – ein Verbund von HAZ-Redaktion und starken Partnern wie den Handball-Recken und der Veranstaltungsagentur Hannover Concerts. Bei Europafesten in Hannover und Langenhagen, bei Poetry Slams und bei Benefizläufen rund um den Maschsee wurden in den vergangenen Wochen vor allem junge Menschen animiert, an der Europawahl teilzunehmen – natürlich ausdrücklich ohne Wahlempfehlung. Man konnte Fotos von sich mit Europafahnen machen und sich von Graffitikünstler El Piti limitierte Europa-Taschen gestalten lassen.

Besucher nutzen Briefwahl im Neuen Rathaus

Am Freitag wurde das Engagement für Europa direkt mit einem Praxisbezug verbunden. Denn die Party begann nicht zufällig schon am Nachmittag. Bis 18 Uhr konnten junge Gäste, die in Hannover gemeldet sind, Briefwahlunterlagen im Neuen Rathaus abholen und auch direkt wählen. Entsprechend zogen immer wieder kleine Gruppe von der Tanzfläche los, um zu wählen. Manche hielten nicht ohne Stolz ihre Wahlbenachrichtigung in die Höhe. „Das war super einfach und hat nicht mal fünf Minuten gedauert“, sagte der 21-jährige Daniel Karger.

DJs und Blogger übernehmen Verantwortung

Die DJs sorgten dabei für elektronische Klänge und Hip-Hop. Viele von ihnen kannte man aus dem hannoverschen Nachtleben von Lux bis Glocksee. Zum Allstar-Team gehörte zum Beispiel Bookwood vom Berliner Label URSL Records, der im Juli auch beim snntg-Festival auflegt. Dabei waren auch Niclas Schnadhorst und Henri Wedemann vom Upperground-Kollektiv. „Als ich von der Party hörte, hab ich sofort zugesagt. Es ist wichtig, Europa zu unterstützen“, sagte der Künstler Junnas. Zudem warben Blogger und Influencer wie Luisa Verfürth für die Party. „Wählen gehen und sich engagieren kann sehr viel sexier sein als Schminktutorials und gefilterte Selfies. Deswegen war es als Influencer und Mutter eine Selbstverständlichkeit für mich die Europawahl zu unterstützen. Es ist nur ein Kreuz - wie ein Like - verändert aber so viel mehr. Das sollte wohl zu schaffen sein.“

Von Jan Sedelies