Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Reporter Michael Wigge fuhr 2473 Kilometer mit einem Tretroller
Hannover Aus der Stadt Reporter Michael Wigge fuhr 2473 Kilometer mit einem Tretroller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 07.03.2019
Der Reporter Michael Wigge sucht die Orte abseits der klassischen Touristmusrouten.
Der Reporter Michael Wigge sucht die Orte abseits der klassischen Touristmusrouten. Quelle: Michael Wigge
Anzeige
Hannover

Bei der HAZ-Vortragsreihe „Durch die schöne weite Welt“ haben schon diverse Journalisten und Reisereporter von abseitigen Ausflügen erzählt. Doch die Reise von Michael Wigge mutet im Vergleich besonders skurril an. Denn Wigge berichtet am Dienstag, 12. März, wie er mit einem Tretroller 2473 Kilometer in 80 Tagen durch Deutschland unterwegs war. Der Reporter suchte für eine Dokumentation der Deutschen Welle dabei Orte und Menschen abseits von touristischen Routen und nutzte vor allem Rad- und Gehwege. Der Verlag Piper veröffentlichte später das passende Buch zum Abenteuer. Wigge ist seit mehr als 15 Jahren als Reporter im Unterhaltungsbereich tätig. Sein Motto lautet: „Verlasse deine Komfortzone, um zu wachsen, deine Ziele zu erreichen und deine Träume zu leben.“ Wigge berichtete für das ARD-Morgenmagazin über die Olympischen Sommerspiele und die Fußball-Europameisterschaft, lebte für eine Reportage bei den Sanema-Indianern im Amazonas-Regenwald und schrieb ein Buch namens „Ohne Geld bis ans Ende der Welt“. Zu seinen Reisen hält er regelmäßig Vorträge und engagiert sich als Trainer. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf in den HAZ-Ticketshops und in den HAZ-Geschäftsstellen 14,50 Euro zuzüglich Gebühren. Es gibt aber noch genügend Karten an der Abendkasse. Los geht’s um 19.30 Uhr. Einlass ist um 18.30 Uhr. Das Sparkassen-Forum befindet sich am Schiffgraben 6.

Von Jan Sedelies