Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Chinesische Kunst wird für guten Zweck verkauft
Hannover Aus der Stadt

HAZ-Weihnachtshilfe Hannover: Chinesische Kunst wird für guten Zweck verkauft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 06.09.2019
Der Künstler Yushi Sun ist studierter Maler und zeigt das Werk Frühling nun in Hannover. Quelle: Yushi Sun
Hannover

Die neu gestalteten Räume des Königlichen Pferdestalls an der Appelstraße 7 wurden vor wenigen Monaten feierlich eröffnet. Am Sonntag, 8. September, nun läuft dort eine große Benefizausstellung für die HAZ-Weihnachtshilfe – die Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort. Unter dem Motto „China entdecken“ laden die Region Hannover, das Leibniz-Konfuzius-Institut Hannover, das Institut für Erwachsenenbildung und Berufspädagogik und das Hochschulbüro für Internationales der Leibniz-Universität von 10 bis 18 Uhr zu einer Entdeckungstour ins Reich der Mitte ein.

Malereien und Kalligrafien namhafter Künstler

Zu sehen sind Malereien und Kalligrafien namhafter Künstler aus Lu’an, seit 2012 Partnerpräfektur der Region Hannover. Dazu wird klassische chinesische Musik geboten. Lu’an liegt in der ostchinesischen Provinz Anhui und zählt etwa 6,7 Millionen Einwohner. Lu’an kann auf eine Geschichte von mehr als 3000 Jahren zurückblicken.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch das zeitgenössische Schaffen traditioneller Tuschmaler und Kalligrafen. Sehr alte Piktogramme lassen den Ursprung der chinesischen Schriftzeichen wieder aufleben, andere Schriftstile beeindrucken durch ihre minutiöse Sorgfalt oder expressive gestalterische Freiheit. Farbige und monochrome Tuschmalereien widmen sich der heimischen Bergwelt oder zeigen klassische Blumenmotive.

Teezeremonie und Mondkuchen

Die ausgestellten Originale stehen im Verlauf des Tages allen Kunstinteressierten zum Kauf offen. Der Erlös aus den verkauften Bildern geht vollständig an die HAZ-Weihnachtshilfe. Darüber hinaus können die Besucher in die chinesische Kunst und Kultur eintauchen. Es werden Schnupperkurse für die chinesische Sprache angeboten, Besucher können zuschauen, wie Mondkuchen für das chinesische Mondfest hergestellt werden, oder an einer traditionellen Teezeremonie teilnehmen. Darüber hinaus informiert die Leibniz-Universität in einer Ausstellung über chinabezogene Forschungsprojekte aus verschiedenen Fachgebieten.

Von Jan Sedelies

Die große Leinwand vom eigenen Lenkrad aus genießen – auf dem hannoverschen Schützenplatz steht derzeit wieder ein Autokino. Am Donnerstag war Auftakt, noch bis Sonntag gibt es täglich Filme zu sehen.

06.09.2019

Anfang des Jahres hat ein Neonazi aus Chemnitz den ehemaligen SPD-Abgeordneten Michael Höntsch aus Hannover mit dem Tod bedroht. Das Verfahren wurde gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt. Akteneinsicht bekamen Höntsch und sein Anwalt Matthias Waldraff erst danach. Die Hintergründe des Falls sind bis heute unklar.

06.09.2019

Die beliebte Gastronomie in Marienwerder ist insolvent und seit über einem Monat geschlossen.Zum Hintergrund dieser Entwicklung machen Pächter und Verpächter unterschiedliche Angaben – und sich gegenseitig Vorwürfe. Gespräche mit neuen Pächtern sind aber bereits im Gang.

06.09.2019