Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 19-Jähriger flüchtet vor Polizei – und rammt zwei Autos
Hannover Aus der Stadt

Hannover: 19-Jähriger flüchtet vor Polizei – und rammt zwei Autos

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:00 30.05.2019
Polizeieinsatz in Hannover-Vahrenwald. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Hannover

Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwoch in Vahrenwald vor der Polizei geflüchtet. Nach Angaben der Polizei wollten die Beamten den jungen Mann gegen 11 Uhr an der Gradestraße anhalten. Doch statt zu stoppen, gab er Gas. Dabei touchierte der 19-Jährige mit seinem VW Polo einen entgegenkommenden Streifenwagen, bei dem der Spiegel abgerissen wurde.

Mit Drogen – aber ohne Führerschein

Anschließend fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Gehweg weiter. Als er auf den Nordring einbiegen wollte, prallte er gegen ein dort geparktes Auto. Bevor der junge Mann zu Fuß weiter flüchten konnte, nahmen ihn die Beamten fest.

Anzeige

Der 19-Jährige besitzt keinen Führerschein, zudem stand er bei seiner Flucht unter Drogeneinfluss. Im Auto fanden die Beamten geringe Mengen Betäubungsmittel.

An den Autos entstand ein Schaden von rund 4000 Euro.

Von RND/frs

30.05.2019
07.06.2019
Anzeige