Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 19-jähriger Randalierer beschädigt 15 Autos
Hannover Aus der Stadt 19-jähriger Randalierer beschädigt 15 Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 19.12.2018
Die Polizei hat einen 19-jährigen Randalierer festgenommen. Quelle: Archiv: Symbolbild
Hannover

Die Polizei hat am Sonntagmorgen in Misburg-Nord einen mutmaßlichen Randalierer festgenommen. Der 19-Jährige wird verdächtigt, gegen 3 Uhr an der Kiefkampstraße sowie an der Hannoverschen Straße vorsätzlich bis zu 15 parkende Autos beschädigt zu haben. Laut Polizei hatte eine Anwohnerin kurz zuvor an der Hannoverschen Straße ungewöhnliche Knallgeräusche gehört. Als sie den 19-Jährigen anschließend auch noch beim Beschädigen von Fahrzeugen beobachtet hatte, alarmierte die 43-Jährige die Polizei. Beamte des Polizeikommissariats Misburg nahmen den Täter kurze Zeit später vorläufig fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 19-Jährigen einen Wert von rund 2,2 Promille. Die Ermittler registrierten später an insgesamt 15 Autos im Bereich Misburg-Nord Vandalismus-Schäden. Der Tatverdächtige wurde später zwar wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittler suchen nun aber nach weiteren Geschädigten. Hinweise werden unter Telefon (05 11) 1 09 35 17 entgegengenommen.

Von Ingo Rodriguez

Mit dreijähriger Verzögerung ist Section Control, die neue Geschwindigkeitskontrolle auf der B6 bei Laatzen, in Betrieb gegangen. Gleichzeitig kündigte die Piraten-Partei eine Klage dagegen an.

19.12.2018

Beim HAZ-Forum in der VHS Hannover haben Experten über Schulformen in Zeiten des Fachkräftemangels diskutiert. Hier können Sie die Diskussion im Liveticker nachlesen.

19.12.2018

Die Polizei ermittelt gegen einen 19-Jährigen wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Er soll am Holocaust-Mahnmal mutwillig frische Blumenkränze zerpflückt und dabei antisemitische Parolen gerufen haben.

19.12.2018