Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hakenkreuz in Gedenktafel geritzt
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Ahlem: Hakenkreuz in KZ-Gedenktafel geritzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 27.01.2020
Die Ermittler suchen dringend Zeugen zu dem Vorfall. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Unbekannte haben am Mahnmal für das Konzentrationslager im hannoverschen Stadtteil Ahlem eine Gedenktafel beschädigt. Sie ritzten ein etwa fünf mal fünf Zentimeter großes Hakenkreuz in die Tafel an der Petit-Couronne-Straße. Polizisten, die am Montagmorgen auf dem Weg zur Gedenkstätte Ahlem waren, entdeckten die Beschädigung um kurz vor 10 Uhr.

Sie leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und ein weiteres wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Die Beamten suchen Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen in der näheren Umgebung gemacht haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer (0511) 1 09 55 55 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Tobias Morchner

Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Der Schuss in den Rücken
27.01.2020
27.01.2020