Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Am Mittwoch wird die MHH bestreikt
Hannover Aus der Stadt Am Mittwoch wird die MHH bestreikt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 15.02.2019
Am Mittwoch wird die MHH bestreikt. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) wird bestreikt. Im Zuge der Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst wird die MHH voraussichtlich am kommenden Mittwoch von einem Warnstreik betroffen sein. Die MHH wird voraussichtlich am Mittwoch, 20. Februar 2019, von dem Warnstreik betroffen sein. Die MHH hat mit den Gewerkschaften ver.di und GeNi eine Notdienstvereinbarung abgeschlossen.

Patienten mit Termin sollten vorher anrufen

Patienten, die am Mittwoch einen Behandlungstermin in der MHH haben, sollten vorher Rücksprache mit den behandelnden Kliniken halten, ob der Termin stattfinden kann. Die Versorgung der stationären Patienten ist gewährleistet. Wie groß die Auswirkungen tatsächlich sein werden, sei derzeit noch unklar, sagte MHH-Sprecher Stefan Zorn.

Notfallpatienten werden in der MHH versorgt

„Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, um Notfallpatienten adäquat behandeln zu können“, sagt der für die Krankenversorgung zuständige Vizepräsident der MHH, Andreas Tecklenburg. Wann immer möglich, sollten Patienten jedoch als ersten Ansprechpartner ihren Hausarzt oder einen niedergelassenen Facharzt aufsuchen“, betont er. Ist die Praxis nicht geöffnet – wie am Mittwochnachmittag – steht der Zentrale Ärztliche Bereitschaftsdienst im Klinikum Siloah (Stadionbrücke 4) zur Verfügung. Er unter Telefon 116117 oder (0511) 380 380 zu erreichen.

Lesen Sie hier weiter: Verdi will hart verhandeln

Von Mathias Klein

Aus der Stadt Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover - Clinic-Clowns feiern mit Mousse T.
18.02.2019